VisitDenmark
På Gundestrup Mejeri produceras många olika danska ostar

12 dänische Käsesorten, die Sie probieren sollten

Das ist Käse! Ja, genauer genommen Käse aus Dänemark, und von dem kann es nie genug geben, wenn Sie uns fragen. Entdecken Sie hier einige der beliebtesten dänische Käsesorten, die Sie im nächsten Dänemark-Urlaub oder an der heimischen Käsetheke probieren sollten. Und alle jetzt: Cheeeeese!

1. Rygeost

Dänemarks original Cheese Star: Räucherkäse ist als einziger dänischer Käse nicht von ausländischen Käsesorten inspiriert. Mild im Geschmack mit delikater Rauchnote, luftig leicht in der Konsistenz. Der weiche Sauermilchkäse entstand im 19. Jahrhundert auf der zauberhaften Ostseeinsel Fünen, wo er auf vielen Bauernhöfen hergestellt wurde. Daher spricht man auch oft vom “Fynsk Rygeost”, also dem „Fynischen Räucherkäse“. Einige sind der Meinung, dass sich diese Käsesorte sogar bis in die Wikingerzeit zurückverfolgen lässt. Bekannt und mehrfach ausgezeichnet für ihre traditionelle Herstellung vom Räucherkäse ist die Gundestrup Molkerei. Den Käse von dort können Sie sowohl in einigen Supermärkten als auch auf der Speisekarte von ausgewählten Restaurants, wie etwa dem Noma, finden. Der Räucherkäse wird traditionell im Sommer gegessen und schmeckt hervorragend in einem Sommersalat oder auf einem Stück frisch gebackenem Roggenbrot, garniert mit frischem Schnittlauch und Radieschen.

2. Fynbo

Wie der Name schon sagt, stammt auch dieser traditionelle Käse aus Fünen. Es handelt sich dabei um einen halbharten Käse aus Kuhmilch, dessen milder Geschmack an Buchweizen erinnert. Der Käse wird mehrere Monate gereift und häufig in Salaten oder auf Broten verwendet.

Ju längre lagringstid, desto mer smak. Ost från Gundstrup Mejeri.

3. Danbo

Kommen wir zur häufigsten verzehrten Käsesorte Dänemarks, dem Danbo, der oft auch als "Dänemarks Nationalkäse" bezeichnet wird. Immerhin macht er rund 13% der gesamten dänischen Käseproduktion aus! Wir lieben diesen milden, leicht sauren Kuhmilchkäse einfach zu sehr. Seit 2017 hat der Danbo das EU-Gütesiegel für die geschützte geografische Angabe (g.g.A.) eingetragen, das heißt mindestens eine Phase des Produktionsprozesses muss in Dänemark erfolgen.

4. Esrom

Auch die Herstellung des Esroms ist mit dem Gütesiegel g.g.A. geschützt und auf Dänemark beschränkt. Dieser Schnittkäse aus Kuhmilch, der in rechteckigen Blöcken hergestellt wird, ist bekannt für die gelbliche Rinde und seinem charakteristisch kräftigem Geschmack. Benannt wurde er nach dem gleichnamigen Kloster in Nordseeland und noch heute wird dort Käse nach einem überlieferten Rezept produziert.

5. Havarti

Eine der bekanntesten dänischen Käsesorten überhaupt ist der Havarti. Auch dieser trägt das Gütesiegel g.g.A. der Europäischen Union. Benannt wurde er nach dem Havartigaard, dem Bauernhof von Hanne Nielsen nördlich von Kopenhagen, die den Käse Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelte. Noch heute wird der Käse aus pasteurisierter Kuhmilch hergestellt und es dauert mindestens 3 Monate, bis der Käse gereift ist. Der Geschmack ist mild, wird aber umso stärker, je länger der Käse gelagert wird. Eine besonders leckere Version des Havarti ist der sogenannte "Gammel Knas", was so viel wie "Alter Knusper" bedeutet. Diesen Name erhielt er aufgrund der knusprigen Proteinkristalle und einer Reifezeit von mindestens 24 Monaten. In jedem Fall passt Havarti gut zu Äpfeln, Honig, eingelegtem Gemüse und Rotwein.

Njut av en ostbricka med danska ostar

6. Danablu

Alle guten Dinge sind... vier! Denn auch die Produktion des Danablus, oder Danish Blue, ist durch das Gütesiegel g.g.a. auf Dänemark beschränkt. Erfunden wurde der weiche Blauschimmelkäse nach dem Vorbild des Roqueforts. Während des Prozesses wird der Danablue "festgesteckt", so dass sich der blaue Schimmel bei der 5- bis 6-wöchigen Lagerung im gesamten Käse verteilt. Sein Aroma ist stark und der Geschmack ist scharf und ein wenig salzig. Ein Danablu kann daher ideal zum Kochen, aber auch auf Cracker oder in Salate verwendet werden.

7. Mycella

Noch ein traditioneller dänischer Blauschimmelkäse aus Kuhmilch ist der Mycella, der auf der schönen Ostseeinsel Bornholm hergestellt wird. Dort wird er über mehrere Monate lang gelagert. Aufgrund seiner halbweichen Konsistenz und seinem milden, leicht salzigem Geschmack mit einem rauchigen Ton, wird er oft auch als "Dänischer Gorgonzola" bezeichnet. Mycella passt bestens auf eine Käseplatte oder aber in Salate.

8. Blaue Kornblume

Wir mögen Blauschimmelkäse einfach so sehr, dass wir direkt noch einen auftischen können! Hinter dem wunderschönen Namen Blaue Kornblume verbirgt sich nämlich ein cremigen, streichfähigen Blauschimmelkäse mit einem milden, leicht salzigen und aromatischen Geschmack. Der Käse ist weiß bis gelblich mit einigen Löchern und wird aus pasteurisierter Kuhmilch hergestellt. Seinen Ursprung hat er in Nordjütland. Schauen Sie im dänischen Supermarkt Ausschau nach "Blå Kornblomst" - genießen können Sie ihn sowohl zum Brunch als auch auf der Käseplatte zu Weinen mit passender Süße.

Junge an der Steilküste Bovbjerg Klint an der Dänischen Nordsee
Bovbjerg

9. Vesterhavsost

Nicht weit entfernt, im nördlichen Westjütland, hat auch der sogenannte "Nordseekäse" seinen Ursprung. Dort wird er über mehrere Wochen in der salzigen Seeluft gereift und entwickelt sich so zu einem halbharten Kuhmilchkäse mit leicht salzigem und nussigem Geschmack. Manchmal wird der Vesterhavsost als "die dänische Version von Gouda" genannt - wir wollen Sie ja nicht beeinflussen, aber wir haben unseren klaren Favoriten!

10. Samsø

Noch ein Käse, der nach seinem Herkunftsort benannt wurde, ist der Samsø von der wunderschönen gleichnamigen Insel im Kattegat. Der Käse selbst ähnelt einem Emmentaler, hat aber einen milderen Geschmack mit einer etwas nussigen, fast süß-sauren Note. Samsø-Käse wird auf Brot und salzigen Keksen gegessen, kann aber auch als Schmelzkäse auf Pizza, in Gratins und für heiße Sandwiches verwendet werden. Der ideale Allrounder für den Ferienhaus-Einkauf also!

11. Maribo

Diese Käsesorte sollten Sie sich für die nächste Runde Stadt, Land, Fluss unbedingt merken: Benannt ist der Maribo nämlich nach der hyggeligen Stadt auf der dänischen Ostseeinsel Lolland. Nach etwa vier Monaten Lagerung, ist der Käse fest und trocken mit vielen, unregelmäßigen Löchern und wird durch eine gelbe Wachsschicht geschützt. Er hat ein ziemlich starkes Aroma und der Geschmack ist etwas sauer. Manchmal wird der Maribo-Käse mit Kreuzkümmel gewürzt.

12. Molbo

Wir runden die dänische Käseplatte mit einem weiteren halbharten Kuhmilchkäse ab: Nämlich dem Molbo aus der Region Mols in Djursland an der Dänischen Ostsee. Dieser hellgelbe Käse hat ein frisches, delikates Aroma mit etwas würzig salzigem Geschmack. Nicht zuletzt aufgrund der roten Wachsschicht, die den Käse bedeckt, wird er oft mit Edamer-Käse vergleichen.

Fun-Fact für Käse-Nerds

Wussten Sie, dass die Mønsted Kalkgruben in der Aarhusregion nicht nur die größte Kalkmine der Welt, sondern auch Aufbewahrungsstätte für Käse sind? Während in der Vergangenheit verschiedene Käsesorten von größeren Produzenten gelagert, handelt es sich dabei heutzutage um einen lokalen Käse. Dieser wird sogar nach Deutschland exportiert, in Dänemark aber kann er ausschließlich in den Kalkgrupen gekauft werden! 

Appetit auf Dänemark bekommen?

Die schönsten Hofläden in Dänemark
Saisonale Produkte an einem Straßenstand auf der Insel Langeland im dänischen Fünen
Skål! Entdecken Sie Dänemarks lokale Bierbrauereien
Freundesgruppe beim Biertrinken in der Kopenhagener Bar BRUS
7 Gründe, warum Sie unbedingt mal Austern in Dänemark probieren sollten
Personen auf einer Austernsafari im Nationalpark Wattenmeer an der Süddänischen Nordsee
Entdecken Sie Dänemarks Weingüter
Weinreben in Westseeland an der Dänischen Ostsee