VisitDenmark
A woman having breakfast outside in Copenhagen, Denmark

Warum sind wir Dänen so glücklich?

Hier erfahren Sie, warum wir eines der glücklichsten Länder der Welt sind und alle weiteren wichtigen Fakten und Weisheiten für Ihren nächsten Urlaub  im Überblick. 

Dänemark und das Essen

Inzwischen ist es bekannt, dass Dänemark eine Reihe von Michelin-Sterne-Restaurants zu bieten hat. Auch der Hot Dog und das Smørrebrød erfreuen sich großer Beliebtheit. Sie sind allerdings erst richtig in Dänemark angekommen, wenn Sie eine Schokomilch trinken – das alte Wikingervolk ist versessen danach! Wenn Sie also ein richtig dänisches Erlebnis haben wollen, trinken Sie eine eiskalte Schokomilch und essen dazu ein saures Lakritz Bonbon! 

Milkshakes at Reffen, Copenhagen Street Food, in Denmark

Dänemark und der Strand

50 km – das ist die maximale Strecke, die man bis zum nächsten Strand zurücklegen muss. Vielleicht ist das der Grund, warum die Dänen zu jeder Jahreszeit ins Wasser springen. Wassersport, Strandspaziergänge oder gemütliches Baden – all das ist prinzipiell zu jeder Jahreszeit möglich. Ach ja und Hawaii liegt übrigens in Dänemark. Gut, der Spot heißt Cold Hawaii und ist einer der besten Surfspots in Dänemark. Aber Hawaii ist Hawaii! Und eine dänische Südsee gibt es auch – neugierig? 

Strand von Tisvilde im Abendlicht, Dänemark

Dänemark und das Fahrrad

Fahrrad und Dänemark – das passt! Dänen machen alles mit dem Fahrrad: Umzüge, Essenslieferungen, Kindertransport und alles was man sich vorstellen kann.  50 % der Dänen fahren jeden Tag zur Arbeit, egal ob es regnet oder schneit. Daher kommt sicherlich auch die unglaubliche Kondition, die die Dänen haben – trotz der ganzen süßen Teilchen und der 42 Würstchen die der Däne jährlich im Durchschnitt isst. Vielleicht lieben sie ihre Fahrräder aber auch so sehr, da der höchste Berg in Dänemark gerade mal 170 Meter hoch ist...

Fahrradfahrer auf dem Sankt Thomas Platz in Kopenhagen

Dänemark und das Ferienhaus

Die Dänen lieben ihre Ferienhäuser, hier können sie es sich so richtig hyggelig machen und mit Freunden und Familie eine gute Zeit haben. Zum Glück ist der Däne an sich ein netter Mensch und öffnet seine Ferienhaustüren auch für Touristen! So kann jeder mal dänisch leben. Aufgrund der relativ kurzen Distanzen in dem kleinen Königreich ist ein Ferienhaus der ideale Startpunkt für tolle Ausflüge in das ganze Land. 

Ferienhäuser in Løkken

Dänemark und seine Sprache

Eigentlich brauchen Sie nur ein Wort, um fließend dänisch zu sprechen: nå! Dieser Ausruf kann unterschiedlich betont immer etwas anderes heißen. Ein kurzes "nå" im Sinne von "Mach weiter", ein skeptisches langgezogenes "nååååårh", ein kurzes überraschtes "nå?", ein ungeduldiges "nå" ("komm schon"), ein langgezogenes "nååååååh" wenn etwa besonders niedlich ist oder auch ein abschätziges "nånå" im Sinne von "Jetzt ist Schluss". Das macht es etwas leichter im Urlaub, denn generell klingt die dänische Aussprache für die deutschen Ohren sehr seltsam und ist schwer nachzuahmen. 

People sitting by the dock in Nyhavn, Copenhagen

Dänemark und seine Geschichte

Von wegen Kolumbus – die Wikinger waren zuerst in Amerika! Aber nachdem die Dänen das Understatement lieben, geben sie damit nicht an. Auch Disneyland ist eigentlich dänisch: Walt Disney hat den bekannten Vergnügungspark Tivoli in Kopenhagen besucht und war so beeindruckt, dass er etwas Ähnliches in Amerika bauen wollte – daraus entstand Disneyland! Sie sehen: Die Geschichte ein Dänemark ist aufregend, wild und überraschend.

Wikingerschiff auf See in Fjordlandet

Dänemark und die Monarchie

Dänemark hat eine der ältesten Monarchien der Welt – da gibt es natürlich viel Klatsch und Tratsch. Wussten Sie zum Beispiel, dass Bluetooth nach dem dänischen König Harald Blauzahn benannt wurde? Und wissen Sie, wer sich hinter Ingahild Grathmer verbirgt? Unter diesem Pseudonym veröffentlichte die aktuelle Königin Margrethe II. ihre Illustrationen für die dänische "Herr der Ringe"-Ausgabe! 

Die Königliche Leibgarde des Dänischen Königshauses bei der Wachablösung in Schloss Amalienborg in Kopenhagen
Schloss Amalienborg

Dänemark und Familie und Freunde

Bringen Sie Ihre Kinder, Ihre Freunde und Ihre ganze Verwandtschaft mit nach Dänemark! Damit liegen Sie hier voll im Trend. Der Däne liebt die hyggelige Gemeinschaft: Gemeinsam essen, spazieren gehen, die Sonne genießen und Feste feiern – dann ist der Däne in seinem Element. Nicht das schlechteste Leben, oder? Erschrecken Sie sich übrigens nicht, wenn Sie bei einer Feier laute "HURRA"-Schreie hören – dieser Ausruf gehört zu jedem guten Fest dazu! 

Familie mit Surfbrettern am Strand von Løkken in Nordjütland

Dänemark und der Urlaub

Die Dänen und die Deutschen verbindet eine langjährige Freundschaft. Diese zeigt sich auch in dem Reiseverhalten der Deutschen – sie lieben den hyggeligen Urlaub in dem kleinen Königreich! Die Natur, die Weite und die endlosen Sandstrände sind die Sehnsuchtsmomente für die Deutschen. Das Schöne ist: Bei 7500 km Küste müssen keine Liegen mit dem Handtuch reserviert werden, Dänemarks Ost- und Nordsee bieten genug Platz für alle. Und um noch ein Vorurteil zu bedienen: Auch auf gutes Bier oder Schwarzbrot müssen die Deutschen im Urlaub nicht verzichten: In Dänemark gibt es viel Bier (auch regionale Erzeugnisse) und fantastisches Schwarzbrot! 

Møns Klint, Sjælland, Denmark

Das könnte Sie auch interessieren

5 Tipps für mehr Hygge in Ihrem Leben
Figure out what the Danish word Hygge is and how to hygge
8 typisch dänische Gerichte
Hot dog from hot dog stand Jeanettes Pølser in Copenhagen
Die schönsten Strände in Dänemark
Strand von Tisvilde im Abendlicht, Dänemark
Nachhaltigkeit in Dänemark
A man swims from the Urban Rigger student housing block designed by Bjarke Ingels Group in Copenhagen, Denmark