Fahrradfahren in Dänemark: Der Ostseeradweg

Diese neueste Ergänzung zu Dänemarks überregionalen Radfernwegen führt Sie auf ein aufregendes Inselhopping-Abenteuer, das Sie nie vergessen werden. Der 820 Kilometer lange Ostseeradweg ist Dänemarks längster offizieller Radweg und führt entlang der schönsten Küstenregionen Dänemarks.

Der Ostseeradweg bietet Ihnen die Möglichkeit, West- und Südseeland, Møn, Lolland Falster, Fyn, Lillebælt und Südjütland in Ihrem eigenen Tempo zu erkunden: Entlang an goldenen Kornfeldern, breiten Ständen, wunderbar grünen Wäldern und alten dänischen Dörfern entdecken Sie Dänemark nochmal von einer ganz anderen Seite. Sie werden sich mehr denn je dem Land und dem Meer verbunden fühlen und können Kraft auftanken.

Genießen Sie die Freiheit, atemberaubende Landschaften, erstklassige Restaurants, kleine lokale Gaststätten und entspannen Sie in prächtigen, aber gemütlichen Unterkünften, die alle in der Nähe der dramatischen Küste zu finden sind. Egal, ob Sie ein Hobby Fahrradfahrer oder ein Radrennfahrer sind, diese klar ausgeschilderte Radweg bietet Ihnen unzählige Urlaubsmomente, die Sie niemals vergessen werden. Wenn Sie Dänemark und seine geheime Ecken entdecken möchten, ist der Ostseeradweg ein idealer Startpunkt. In diesem Sinne: Find Your Way!

Teilen Sie diese Seite

Der Ostseeradweg in Kürze
  • Der Ostseeradweg ist rund 820 km lang und verläuft in Form einer Acht durch Süddänemark und über die Ostseeinseln. In Svendborg auf Südfyn kreuzt sich die Schleife.
  • Der Ostseeradweg ist durchgehend mit dem Symbol ”N8” als nationaler Radweg markiert.
  • Die Radroute verläuft fast durchgehend nah an der Küste und auf naturnahen Wegen.
  • In seinem Verlauf führt der Ostseeradweg über fünf Fähren und acht Brücken.
  • Entlang der Route finden Radurlauber Bed-&Bike-Unterkünfte, gastronomische Angebote, Fahrradgeschäfte und andere Angebote wie Radreisepakete, Gepäcktransport und mehr.