Paar in der Altstadt von Odense auf der dänischen Ostseeinsel Fünen

Odense: Mit Hans Christian Andersen in die Vergangenheit reisen

In Odense wird Literatur lebendig - und auch sonst kommt hier keine Langeweile auf! Die hyggelige Stadt auf Fünen ist der Geburtsort des berühmtesten Märchenautors der Welt, Hans Christian Andersen. Entdecken Sie hier, warum sich ein Besuch in Odense lohnt.

Warum Sie Odense unbedingt besuchen sollten

Stellen Sie sich eine hyggelige bunte Stadt vor, die alles zu bieten hat. Alles, nur keine Horden von Touristen, die mit Selfiestick bewaffnet die Gassen unsicher machen. Das ist Odense! Eine geheime Märchenstadt sozusagen. Sie können hier ganz entspannt die gemütlichen kleinen Gassen erkunden, hyggelige Cafés entdecken und der Hektik entfliehen.

Wandeln Sie auf den Spuren von Hans Christian Andersen

Hans Christian Andersen wurde 1805 in einem winzigen gelben Haus im Zentrum von Odense geboren. Und dieses Haus steht noch immer! Heute ist es eines der ältesten Dichtermuseen der Welt und der perfekte Ausgangspunkt, um den alten Stadtkern von Odense zu erkunden. Machen Sie das obligatorische Foto neben der Hans Christian Andersen-Statue im Märchengarten oder vor dem dramatischen 12 Meter hohen Wandgemälde seines Gesichts in Bangs Bode. Am besten kaufen Sie sich ein Tagesticket, um alle wichtigen Sehenswürdigkeiten von Hans Christian Andersen in Odense zu besichtigen.

Besök sagolika Odense på Fyn. Foto: VisitOdense

Obwohl Odense klein und gemütlich ist, kommt hier keine Langeweile auf: Jeden Mittwoch und Samstag findet ein Antiquitätenmarkt statt, Sie können im Rosengårdcentret, einem der größten Einkaufszentren Dänemarks, shoppen gehen und den größten Markt auf Fünen besuchen. Auch der Street Food-Markt von Odense, Storms Pakhus, ist ein beliebter Ort, um eine Kleinigkeit zu essen und die Einheimischen kennenzulernen!

Street food in Odense

Kulturelle Highlights in Odense

Odense ist eine kulturelle Hochburg mit zahlreichen Veranstaltungen: Besuchen Sie Odense im August und erleben Sie das Odense International Film Festival und die Märchenmagie des Hans Christian Andersen Festivals. Auch der Odense Zoo oder das Magic Days Festival im Oktober sind unbedingt einen Besuch wert – nicht nur für Kinder!

Wie kommt man am besten nach Odense?

Sie haben Lust bekommen nach Odense zu reisen? Das freut uns! Odense ist auch schnell und einfach zu erreichen.

Die Insel Fünen ist mit dem Festland von Jütland aus über die Lillebæltbrücke verbunden. Mit dem Auto fahren Sie über die A7/E45 bis nach Kolding und dann über die E20 direkt auf die Insel - die Überfahrt über die Lillebæltbrücke ist kostenlos. Von Hamburg bis zur Inselhaupstadt Odense sind es etwa 300km. Alternativ können Sie die Fähre ab Als nehmen. Aber auch mit der Bahn kommt man gut nach Odense: ab Hamburg fährt regelmäßig ein Zug - die Fahrt dauert ca. 4 Stunden. Außerdem gibt es eine direkte und recht günstige Flixbus-Verbindung von Odense nach Hamburg - auch diese dauert nur 4 Stunden. Der Kopenhagener Flughafen Kastrup ist nur 1 Stunde von der Insel Fünen entfernt. Lufthansa und SAS fliegen mehrmals täglich von verschiedenen deutschen Städten nach Kopenhagen und etwa alle halbe Stunde fährt ein Zug vom Flughafen direkt nach Fünen.

Das könnte Sie auch interessieren

Hans Christian Andersen
Hans Christian Andersen
Odense ZOO - zoologischer Garten
Odense ZOO - zoologischer Garten
H. C. Andersen Fairy-Tale House
H. C. Andersen Fairy-Tale House