Møns und Stevns Klint

Die Südküste von Seeland wird von Møns Klint dominiert, der höchsten Klippe des Landes und ein fantastischer Ort zum Wandern und zum Staunen.Nicht umsonst wird dieser Platz die dänische Karibik genannt. Ganz in der Nähe finden Sie zusätzlich die UNESCO-Welterbestätte Stevens Klint.

Møns Klint



Ein Besuch von Møns Klint ist ein absolutes Muss, wenn Sie in Südseeland sind. Die Wanderwege entlang der Kreidefelsen führen durch Wälder und am Meer vorbei – ein herrlicher Blick auf die dänische Ostsee inklusive. Man kann sowohl oben an der Kante als auch unten am Strand entlang gehen. Weitere Wege führen durch den an die Steilküste angrenzenden Wald.

Im GeoCenter MønsKlint erfahren Sie mehr über die Entstehung der Klippen und die Fossilien, die Sie auf dem Weg gesehen haben. Im Landesinneren finden Sie weitere malerische Wanderwege durch die Mandemarke Hügel mit Blick auf das Meer. 

Unendlicher Sternenhimmel: Dark Sky in Møns Klint

 

Erleben Sie den Nachthimmel wie noch zuvor! Møns Klint ist einer der wenigen Orte in Dänemark, an dem Sie den Nachthimmel bei völliger Dunkelheit beobachten können, frei von praktisch jeder Lichtverschmutzung. Erhalten Sie Ihren kosmischen Blick auf die Milchstraße aus der ersten Reihe. Wenn Sie in den herrlichen, mit Millionen von Sternen verzierten Nachthimmel schauen, werden Sie sich wie ein sehr kleiner Teil eines sehr großen Universums fühlen.

Die beste Zeit für den Dark Sky ist zwischen September und März.

Stevns Klint – UNESCO Weltkulturerbe



Die dramatischen Klippen bei Stevns Klint gehören zu den wichtigsten Fossilien-Fundorten der Welt. Hier können Sie 65 Millionen Jahre der Erdgeschichte entdeckte, die durch das Meer freigelegt wurden. Fossil-Jäger werden we hier lieben.Besuchen Sie unbedingt die alte Højerup-Kirche, hier kann man sich sogar trauen lassen. Der nahegelegene Faxe-Kalksteinbruch und das Geo-Museum bieten Ihnen die Möglichkeit, mehr über die geologischen Ursprünge der Region zu erfahren.