Apples for Christmas

Dänische Weihnachtsrezepte

Foto: Niclas Jessen

Wir Dänen lieben Weihnachten. Und Essen. Da kann man sich ja vorstellen, dass unser dänisches Weihnachtsessen ganz besonders gut ist (wenn wir das mal so sagen dürfen...). Nicht vergessen: So richtig dänisch wird es erst, wenn Sie das gute Essen gemeinsam mit Ihren Liebsten genießen!

Brunkager

Foto: Kristian Krogh

Zutaten:

250 g Margarine 
200 g Zucker 
300 g Sirup 
2 TL Pottasche 
2 EL kaltes Wasser 
1 TL Nelken 
2 TL Zimt 
1 Tüte (ca. 40 g) feingehackte Sukkade 
75 g gehackte Mandeln 
500 g Weizenmehl

 

Margarine, Zucker und Sirup in einem Topf erwärmen. Abkühlen lassen und in die lauwarme Masse Pottasche und Wasser geben. Gut vermengen mit den Gewürzen, der Sukkade und den Mandeln. Die Hälfte des Mehls zugeben. Den Teig auf dem Tisch mit dem restlichen Mehl gut durchkneten.

Den Teig zu Rollen von 4 cm Durchmesser formen und einige Stunden kühl stellen. In dünne Scheiben schneiden, aufs Blech legen und bei 200°C ca. 5-6 Minuten backen.

Der Teig hält sich 3-4 Wochen im Kühlschrank.

Jødekager ("Judenplätzchen")

Foto: VisitOdense

Zutaten für ca. 70 Stück:

250 g Mehl 
1 Messerspitze Hirschhornsalz 
150 g Butter 
125 g Zucker 
1 Ei

Verzierung: 1 Ei, Zimt, Zucker, gehackte Mandeln

 

Mehl und Hirschhornsalz gut vermengen. Butter hinzugeben und das Ganze grob kneten. Den Zucker unterrühren und mit dem Ei zusammen verrühren. Den Teig eine halbe Stunde kaltstellen.

Für die Verzierung Zucker und Zimt mischen. Den Teig dünn ausrollen und zu runden Plätzchen ausstechen. Die Plätzchen auf ein Backblech mit Backpapier legen. Mit geschlagenem Ei bepinseln, jeweils etwas Zimtzucker und Mandeln auf die Mitte des Plätzchens geben.

Backzeit: ca. 6-8 Minuten bei 200-210°C oben im Ofen

Vaniljekranse (Vanillekränze)

Foto: VDK

Zutaten für ca. 280 Stück:

1 Stange Vanille
375 g Weizenmehl
125 g Kartoffelmehl
375 g kalte Butter
100 g enthäutete, feingehackte Mandeln
250 g Zucker
1 Ei

 

Die Vanillestange fein zerhacken. Weizenmehl und Kartoffelmehl mischen. Die Butter in kleinere Stücke scheiden und in das Mehl bröckeln. Vanille, Mandeln und Zucker zugeben. Den Teig schnell mit dem Ei kneten und zugedeckt bis zum nächsten Tag kaltstellen.

Den Teig durch den Fleischwolf (mit Sternchen-Einsatz) oder durch eine Teigpresse geben. Die Stäbe in etwa 10 cm lange Stücke schneiden und Kränzchen formen. Die Kränzchen auf Backpapier oder ein gefettetes Backblech legen und auf der oberen Schiene im Ofen backen

Backzeit: etwa 8 Minuten bei 200°C

Pebernødder (Pfeffernüsse)

Foto: Mikkel Heriba

Zutaten für ca. 200 Stück:

500 g Mehl 
125 g Margarine 
200 g Zucker 
2 TL Hirschhornsalz 
1 TL Zimt 
1/2 TL Ingwer 
1/2 TL Nelken 
1/2 TL Pfeffer 
1 3/4 dl Wasser

 

Die Margarine in kleinen Stücken auf dem Mehl verteilen. Die übrigen Zutaten untermengen. Den Teig gut durchkneten und zu Würsten formen. Davon kleine Stücke abschneiden. Diese zu kleinen Kugeln formen. 


Backzeit: ca. 10 Minuten bei 175°C

Gløgg (Dänischer Glühwein)

Foto: Kristian Krogh

Zutaten:

1 Flasche Rotwein 
3 dünne Streifen gelber Zitronenschale 
3 Stück ganzer Kardamom 
3 ganze Nelken 
1 kleines Stück ganzer Ingwer 
4 cm ganzer Zimt 
1-2 dl Rosinen 
25-50 g enthäutete, gehackte Mandeln 
1-2 dl Portwein

 

1½ dl Rotwein in den Topf gießen. Die Zitronenschalen und alle Gewürze hinzufügen. Die Mischung fast bis zum Siedepunkt erwärmen. Dann 10 Minuten stehen lassen – ohne zu kochen. Das Extrakt sieben und mit Rotwein, Rosinen und Mandeln aufwärmen – gerade bis unter den Siedepunkt. Von der Kochplatte nehmen. Den Portwein hinzufügen. Sofort servieren.

Ris á l’amande

Foto: J. Buusman

Der Weihnachtsnachtisch schlechthin!

Zutaten:

¾ dl Milchreis 
½ l Milch 
1 Vanilleschote 
50 g gehackte Mandeln 
2 EL Zucker 
4 dl geschlagene Sahne

Soße: 1 Glas Kirschsoße

 

Reis, Milch und aufgeschnittene Vanilleschote bei schwacher Hitze im geschlossenen Topf ca. 50 min. kochen. Ab und zu umrühren. Zucker und Mandeln in den Brei einrühren. Den Brei abkühlen lassen. Geschlagene Sahne unter den kalten Brei heben. Eine ganze Mandel dazugeben* und mit warmer Kirschsoße servieren.

* Wer die ganze Mandel gefunden hat, gewinnt das Mandelgeschenk, meistens ein Marzipanschweinchen.

Æbleskiver

Foto: VDK

Beliebte Krapfen

Zutaten für ca. 25 Stück:

250 g Mehl 
½ EL Zucker 
½ TL Salz 
1 TL Natron 
2 Eier 
ca. 4 dl Buttermilch 

 

Mehl, Salz, Zucker und Natron vermengen. Eier und Buttermilch einrühren, den Teig glatt schlagen.

Etwas Palmin in jedes Loch der Spezialpfanne geben. Wenn das Fett geschmolzen ist, in jedes Loch etwas Teig hineingeben. Die Æbleskiver mit einer Stricknadel o.ä. wenden.

Mit Puderzucker und Marmelade servieren.

Marzipankonfekt

Foto: Kristian Krogh

Eine beliebte Beschäftigung der Dänen in der Vorweihnachtszeit ist das eigene Herstellen von Weihnachtskonfekt ("julekonfekt"). Gern wird dazu Marzipan verwendet.

Zutaten:

300 g Marzipanrohmasse (z.B. Odense Konfekt Marcipan)

  • Füllung 1: 200 g Nougatmasse 
  • Füllung 2: 100 g getrocknete Feigen, 50 g Honig, 200 g Marzipanrohmasse 
  • Füllung 3: 2 EL Rum,100 g Rosinen, 200 g Marzipanrohmasse
  • Füllung 4: 100 g getrocknete Aprikosen, 50 g Honig, 200 g Marzipanrohmasse

 

Rollen Sie die 300 g Marzipanrohmasse zwischen zwei Blättern Backpapier zu einem Quadrat von 3 mm Dicke aus. Teilen Sie das Quadrat in zwei Stücke. Die gewünschte Füllung wird auf dem einen Stück verteilt. Der andere Teil wird darauf gelegt und leicht auf die Füllung gedrückt. Danach schneiden Sie mundgerechte Schnitten daraus. 

  • Variante 1: Für die Füllung das Nougat wohl temperiert verwenden, damit es sich besser verteilen lässt.
  • Variante 2: Die Feigen mit dem Honig und der Marzipanmasse vermengen.
  • Variante 3: Rum, Rosinen und das Marzipan vermengen.
  • Variante 4: Die Aprikosen mit dem Honig und der Marzipanmasse vermengen.

(Quelle: Odense Marcipan)

Dänischer Heringssalat

Foto: Nyhavns Færgekro

Ein Muss beim „Julefrokost“!

Zutaten:

2 marinierte Heringe 
1 Apfel 
2 kleine, gekochte Kartoffeln 
5 Scheiben eingelegte rote Bete 
1 kleine, eingelegte Gurke

Dressing: 75 g Mayonnaise oder Creme fraiche, ca. 4 EL Joghurt, 1 TL feingeriebene Zwiebel, ca. 3 EL Essig, ¼ - ½ TL getrockneter Senf, Salz, Pfeffer

 

Einfach alle Zutaten in Würfel schneiden. Das Dressing zusammenrühren und untermischen.

Auf einer Scheibe Schwarzbrot genießen.

Currysalat

Foto: Chris Tonnesen - Copenhagen Media Center

Eine leckere Beilage zum Hering beim dänischen Weihnachtsbuffet.

Zutaten: 

200 g Spaghetti 
200 g Mayonnaise (nach Belieben auch mehr) 
Curry (nach Belieben) 
2 säuerliche Äpfel 

 

Spaghetti in kleine Stücke brechen und in Salzwasser kochen. Abkühlen lassen. Spaghetti mit der Mayonnaise mischen. Mit Curry nach Belieben abschmecken. Klein geschnittene Äpfelstücke untermengen. 

Wer mag, kann auch Heringsstücke unter den Salat mischen. Sonst schmeckt der Salat gut als Beilage zum „sild" (Hering), der beim dänischen Weihnachtsbuffet nicht fehlen darf!

Julekål med sukker og kanel (Weihnachtskohl)

Foto: VDK

Dieses Rezept kommt aus der Gegend um Kolding und Vejle in Ostjütland und ist ein beliebtes und traditionelles Gericht zur Weihnachtszeit.

Zutaten für 4 Personen: 

1 Weißkohl 
3 TL Salz pro Liter Wasser 
150 g gesalzene Butter 
300 ml Sahne, min. 30% 
Salz und weißer Pfeffer 
Zimt-Zucker

 

Teilen Sie den Weißkohl in vier gleich große Viertel und lassen ihn ca. 1 Stunde im gesalzenen Wasser kochen. Im Sieb abkühlen lassen. Danach den Kohl in einem Geschirrtuch auswringen, damit so viel Flüssigkeit wie möglich herausgepresst wird. Den Kohl ganz fein hacken, entweder mit einem Messer oder durch einen Fleischwolf drehen. In einem Topf den Kohl mit Butter und Sahne vorsichtig durchwärmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Servieren Sie den Kohl mit Bratwurst nach deutscher oder dänischer Art sowie mit Rote Bete, Senf und Roggenbrot. Der Zimt-Zucker wird – je nach Geschmack – über den Kohl gestreut. 

(Quelle: Nowak & Domino, dänisches Restaurant in Celle)