Weiter zum Inhalt
Go under ground at the cisterns in Copenhagen

Gruselige Erlebnisse in Kopenhagen und Dänemark

Foto: Daniel Rasmussen - Copenhagen Media Center

Die Tage werden kürzer, die nächtlichen Nebelschwaden dichter, die Nächte kälter - die perfekte Kulisse für einen gruseligen Urlaub. Sie mögen es schaurig, aber schön? Wir bieten uuhhh-nheimlich spannende Attraktionen für "Dark Touristen" - und zwar nicht nur zur Halloween-Zeit....

Gruseln in Kopenhagen

Liste
Karte
Kopenhagens bekannte Magstræde bei Nacht
Foto: Thomas Høyrup Christensen - Copenhagen Media Center

Auf dunklen Spuren unterwegs: Copenhagen Weirdwalks

Auch so eine bunte, lebensfrohe Stadt wie Kopenhagen hat ihre dunklen Schattenseiten. Und genau dorthin führen die Copenhagen Weirdwalks! Bei diesen historischen Stadtführungen lernen Sie die besonders makaberen Geschichten und kriminellen, unheimlichen Gestalten der Hauptstadt kennen. Öffentliche Führungen finden regelmäßig auf Dänisch statt, private können Sie auch auf Englisch buchen. Wofür Sie sich auch entscheiden, Sie werden Kopenhagen anschließend in einem anderen - düsteren - Licht sehen...

Weiterlesen

Das geht unter die Haut: Medizinisches Museion

Nichts für zarte Gemüter ist ein Besuch im Medizinischen Museion. Wenn Sie aber eine Vorliebe für Groteskes pflegen, sind Sie hier genau richtig! Präservierte menschliche Organe und Körperteile, ganze Föten und medizinische Instrumente, die vielmehr Folterinstrumenten gleichen - alles im Namen der medizinischen Forschung. Die Artefakte der umfassenden Sammlung, die teilweise bis ins 17. Jahrhundert zurückgeht, werden Sie (wortwörtlich!) bis ins Mark erschaudern lassen.

Weiterlesen
The underground cisterns in Copenhagen
Foto: Palle Bo Nielsen - Copenhagen Media Center

Eintauchen in die Unterwelt: Cisternerne

Zwischen 1856 und 1859 erbaut, waren die Zisternen (Cisternerne) in Frederiksberg lange Zeit als Wasserreservoir in Gebrauch. Viele Jahrzehnte lang gerieten die unterirdischen Kammern jedoch in völlige Vergessenheit, bis sie vor einigen Jahren wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden und seitdem als düstere, nass-kalte Kulisse für besondere Kunsterlebnisse dienen. Eintauchen in die Unterwelt können Sie hier also im wahrsten Sinne des Wortes!

Weiterlesen

Ganz im Geiste der Geister: Ghosttour

Mit Einbruch der Dunkelheit kommen die dunkle Gestalten der Unterwelt zum Vorschein. Im Rahmen einer Ghosttour führen Kopenhagens Nachtwächter mit langen Umhängen und Laternen durch die alten Gassen und Friedhöfe der vergessenen Stadt. Die Touren finden regelmäßig auf Dänisch statt, Sie können jedoch auch private auf Englisch buchen. Machen Sie sich in jedem Fall gefasst auf wirklich haarsträubende Erzählungen von Geistern, Skeletten und anderen Untoten.

Weiterlesen

Der Grusel-Klassiker: Halloween im Tivoli

Abseits der "Dark Tourism"-Pfade, befindet sich Kopenhagens Grusel-Klassiker schlechthin: Halloween im Tivoli. Für einige Wochen im Oktober und November verwandelt sich der beliebte Vergnügungspark in ein wahres Paradies für Zombies, Gespenster und andere Monster - Spukhaus inklusive! Tagsüber können Sie sich an der herbstlichen Dekoration mit mehr als 20.000 (!) Kürbissen erfreuen - zur späteren Stunde betreten Sie den Park jedoch ganz auf eigene Gefahr...

Weiterlesen

Und die Gruseltour geht weiter...

Liste
Karte
The romantic Dragsholm Castle on Zealand
Foto: Henrik Saxgren - Dragsholm Castle

Schloss Dragsholm

Das wunderschöne und majestätische Schloss Dragsholm birgt ein dunkles Geheimnis. Es ist die Heimat von über 100 Geistern - darunter einige echte Poltergeister! Mit anderen Worten, ein Abend in diesem 800 Jahre alten Schloss ist eine echte Mutprobe. Schloss Dragsholm war früher ein Gefängnis für adlige Gefangene, und das Schloss wird daher von Wahnsinnigen, Revolutionären und sogar einer ... Pferdekutsche (!) heimgesucht. Heute können Sie nach Einbruch der Dunkelheit an einer Führung durch das Schloss teilnehmen und sehen, ob Sie einer der rastlosen Seelen begegnen.

 

Ribe Cathedral
Foto: VisitRibe

Hexenmuseum in Ribe

1641 wurde Maren Splid wegen Hexerei auf dem Scheiterhaufen verbrannt und ging als Dänemarks berühmteste "Hexe" in die Geschichte ein. Die Hexenprozesse waren ohne Zweifel eines der dunkelsten Kapitel Dänemarks. Das Hexenmuseum in Ribe soll an all die Menschen erinnern, die verfolgt und verbrannt wurden. 

 

Abandoned theme park in Fyn
Foto: Troels Dejgaard

Fun Park Fyn

Was ist unheimlicher als ein alter, verlassener Vergnügungspark - ein Ort, der einst von Kinderlachen und fröhlichen Menschen erfüllt war und wo nun absolute Stille herrscht? Der Fun Park Fyn in Aarup mit seinen heruntergekommenen Rutschen, algenbewachsenen Seen und seltsamer Atmosphäre erinnert an ein Kulisse aus einem  Stephen-King-Roman. Schaurig schön!

 

Samsø labyrinth
Foto: Samsø Erhvervs- og Turistcenter

Samsø Labyrinth

Auf der bezaubernden Insel Samsø wartet das größte Labyrinth der Welt darauf, Sie ganz zu verschlingen! Das riesige Labyrinth erinnert an Harry Potters magisches Universum – besonders im Herbst, wenn die Dunkelheit in den Ecken lauert und die kahlen Äste an skelettierte Hände erinnern.... Wer weiß, ob Sie hier wieder raus finden....

 

Halloween in Dänemark

Feiern Sie Halloween in Dänemark mit Hexen, Geistern und anderen Untoten...

Halloween im Djurs Sommerland
Halloween im Djurs Sommerland
Halloween im Aabenraa
Halloween im Aabenraa
Fackelzug und Abendöffnung in Vesterø
Fackelzug und Abendöffnung in Vesterø

Wunder teilen: