Amalienborg Palace, Copenhagen

Das dänische Königshaus

Es wird royal: In Dänemark kommen Sie um die royale Familie nicht herum, das Königshaus erfreut sich großer Beliebtheit. Die Monarchie gehört zu den ältesten der Welt und die Herkunft der heutigen Königin lässt sich bis zum ersten dänischen Wikingerkönig zurückverfolgen.

Die älteste Monarchie der Welt

Die Runensteine von Jelling, einem kleinen Ort in der Nähe von Vejle in Ostjütland, gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sie berichten vom legendären Harald Blauzahn, dem ersten König eines vereinigten Dänemarks vor mehr als 1.000 Jahren. Auch die heutige Königin stammt von Harald ab - das erklärt vielleicht Ihre Abenteuerlust! Neben den Runensteinen beeindruckt Dänemark mit zahlreichen königlichen Denkmälern, Gebäuden sowie Schätzen aus einem Jahrtausend Königsgeschichte. Von Schlössern und Festungen bis zu königlichen Kunstsammlungen oder den Kronjuwelen können Sie königliche Spuren an vielen Orten überall im Land erleben.

 Dänemarks Monarchie heute

Die dänische königliche Familie genießt ihre große Beliebtheit nicht zuletzt dank der Tatsache, dass sie sich der modernen Zeit gestellt und angepasst hat. Mitglieder des Königshauses engagieren sich regelmäßig bei diplomatischen und wohltätigen Events. Und sie sind wichtige Botschafter für das Land. Königin Margrethe II und ihr Ehemann Prinz Henrik haben zwei Kinder: Kronprinz Frederik und Prinz Joachim. Beide haben ebenfalls Kinder. Beste Voraussetzungen also, dass das dänische Königshaus auch noch in weiter Zukunft bestehen wird.

 Die Familie des Kronprinzen

Die nächste Generation der Königsfamilie wächst schnell heran. Kronprinz Frederik und seine Frau, Kronprinzessin Mary, haben vier Kinder. Das älteste Kind, Sohn Christian, steht auf Platz zwei der dänischen Thronfolgerliste. Kronprinzessin Mary kommt ursprünglich aus Tasmanien. Wegen ihres guten Geschmacks und ihres gepflegten Auftretens gilt sie im ganzen Land als Stilikone. Auch Prinz Frederik ist äußerst beliebt bei den Dänen – schon mehrfach wurde der Thronfolger bei Meinungsumfragen zum „Dänen des Jahres“ gewählt.