Weiter zum Inhalt
Family playing at Thorup Beach

Aktivurlaub mit Kindern und Teenagern in Dänemark

Foto: Niclas Jessen

Echte Abenteuer mit den Kindern im Urlaub erleben? Bei uns in Dänemark kein Problem. Finden Sie hier die besten Tipps für einen Aktivurlaub für die ganze Familie - hier finder das Leben draußen statt. 

Bernsteinsuche in Dänemark
Foto: Niclas Jessen

Bernstein sammeln

Generell kann man überall an der dänischen Küste Bernstein finden. Die Chancen sind jedoch dort am größten, wo der kräftigste Wind und die stärkste Brandung herrschen – also an der Westküste Jütlands. Aber auch am Kattegat und der Ostseeküste stehen die Chancen richtig gut.  Das macht auch den Teenagern Spaß - und es kostet nichts. 
.

 

Barnsteen bij Møns Klint
Foto: Niclas Jessen

Fossilienjagd

Fossilien können Sie in ganz Dänemark suchen – ganzjährig. Und das kostenlos und draußen in der herrlichen Natur. Die häufigsten Funde am Strand sind Seeigel oder ihre Stacheln sowie Donnerkeile. Bekannte Fossilienfundstellen sind Møns Klint auf der Insel Møn, Stevns Klint auf Seeland und auf der kleinen Insel Fur im Limfjord. Im GeoCenter Møns Klint können Sie mit einem dänischen Naturführer auf Tour gehen. Im Faxe Kalkbruch im Südosten Seelands können Sie sowohl auf eigene Faust als auch mit einem Guide auf Fossilienjagd gehen.

Foto: © Vadehavscentret

Schwarze Sonne

In der Tøndermarsch im Wattenmeer Nationalpark in Südjütland können Sie das einzigartige Naturereignis bestaunen, das als „Schwarze Sonne" bekannt ist. Im Frühling und im Herbst versammeln sich Tausende von Staren in der Dämmerung, erheben sich – wenn Sie von einem Raubvogel hochgescheucht werden – und zeichnen zusammen wundervolle Muster an den Himmel. Dieses atemberaubende Schauspiel lockt jede Saison tausende Schaulustige an und es ist auf jeden Fall wert, dafür nach Dänemark anzureisen. Sie sollten dann gleich ein paar Tage einplanen!

Fake whale tail in Faaborg Harbour Bath, Fyn
Foto: Michael Fiukowski & Sarah Moritz

Seehund- und Schweinswalbeobachtung

Es gibt viele Seehundkolonien auf den Felsen und kleinen Inseln an Dänemarks Küste. Einige können Sie mit dem Boot besichtigen. Am häufigsten zu beobachten sind Largha-Robben, mit etwas Glück aber können Sie auch die noch selteneren Kegelrobben sehen. In den Seehundaquarien in Esbjerg, Hirtshals, Kerteminde und Grenaa können Sie sehr nah an die Unterwassertiere herankommen. Schweinswale, kleine Wale mit ausgeprägten Rückenflossen, können Sie häufig in den Gewässern des kleinen und großen Belts, dem Skagerrak, dem Kattegat und der Nordsee entdecken.

Personen auf einer Austernsafari im Nationalpark Wattenmeer an der Süddänischen Nordsee
Foto: Red Star - Nationalpark Vadehavet

Austernsafari

Ein außergewöhnliches Naturerlebnis in den Winterwochen ist eine Austernsafari im dänischen Wattenmeer: Bis April können Sie zwischen den Nordseeinseln Rømø und Mandø mit Naturführern ins Watt gehen auf der Suche nach Pazifikaustern. Auf den 1,5-5-stündigen Wanderungen erläutert der dänisch „Naturvejleder“ genannte Guide spannende Geschichten rund um die Natur der sensiblen, zukünftigen Nationalpark-Landschaft.

Sternenhimmel über dem Thy Nationalpark
Foto: Ruslan Merzlyakov

Sterne gucken

Die dänischen Ostseeinseln Møn und Nyord erhalten als erste Landschaften in Nordeuropa den Titel eines zertifizierten Dark Sky Parks und einer Dark Sky Community.Urlauber, Hobbyastronomen und andere Sternengucker können sich auf Møn und Nyord über einen weitgehend ungestörten Blick auf das nächtliche Firmament freuen. Dabei zeigt sich der Sternenhimmel je nach Jahreszeit in immer anderen, faszinierenden Bildern. Am nächtlichen Himmel von Møn und Nyord sind mehr als 5.000 Sterne zu erkennen, in der Großstadt Kopenhagen dagegen nur etwa 100. 

Der Waldturm im Camp Adventure
Foto: Frame&work - SydkystDanmark

Camp Adventure

Das hier ist für die besonders Abenteurlustigen unter uns. Verpassen Sie auf keinen Fall Camp Adventure: In diesem einzigartigen Kletterpark können Sie Seeland nochmal aus einer ganz anderen Perspektive kennenlernen. Der Aussichtsturm von Camp Adventure ist 45 Meter hoch und somit der höchste Punkt in Seeland. 

Wunder teilen: