Weiter zum Inhalt
Bild vom Tiger in Knuthenborg Safaripark

Zirkustiger in Rente

26.5.2021
Author: Lea Weber
Foto: Visit Lolland-Falster

Was machen eigentlich Zirkustiger in der Rente? Nun, ein glückliches Exemplar seiner Art darf demnächst in das größte Tigergehege Europas einziehen.

Die zunächst 5,5 Hektar große Anlage „Tigerwald“ (dän. Tigerskov) eröffnet am 01. Juni im Knuthenborg Safaripark auf der süddänischen Insel Lolland. Erster Bewohner im Rentnerparadies ist der pensionierte Zirkustiger Keni aus Spanien. Gäste können ihn sowie die vier bereits im Park lebenden Tiger von einer 200 Meter langen Brücke aus bestaunen. Bereits im vergangenen Jahr eröffnete im Knuthenborg Safaripark Europas größtes Elefantengehege für vier ehemalige Zirkuselefanten. Beide Projekte entstanden in Zusammenarbeit mit der dänischen Tierschutzorganisation Dyrens Beskyttelse und mit Unterstützung des auf Tierschutzprojekte ausgerichteten QATO-Fonds.

Viele Länder Europas verbieten inzwischen die Haltung wilder Tiere im Zirkus. Da lange Zeit in Gefangenschaft lebende und dressierte Tiere aber meistens nicht einfach wieder ausgewildert werden können, benötigen sie ein artgerechtes neues Zuhause. 2020 startete der Knuthenborg Safaripark auf Lolland daher eine Zusammenarbeit mit der Tierschutzorganisation Dyrens Beskyttelse. Es entstand zunächst ein Elefantengehege für die ehemaligen Zirkuselefanten Djungla, Lara, Jenny und Ramboline. Im zweiten Schritt öffnet nun ein großer Tigerwald, der nach der kompletten Fertigstellung insgesamt 8 Hektar umfassen wird.

Im Knuthenborg Safaripark ist die Tierwelt Afrikas zum Greifen nah. Hier leben auf rund 600 Hektar mehr als 1000 Tiere in freier Natur: Weiße Wölfe, Tiger, Nashörner, Zebras, Giraffen, Kängurus, Affen und Vieles mehr. Besucher erkunden den Park mit dem eigenen Auto oder mit dem Safaribus und – an den ungefährlichen Stellen – auch zu Fuß. Der Eintritt in den Knuthenborg Safaripark kostet je nach Saison von 159,- bis 239,- DKK für Erwachsene (circa 21,- bis 32,- Euro) sowie 99,- bis 149,- DKK für Kinder bis 11 Jahre (circa 13,- bis 20,- Euro). Kinder unter drei Jahren haben freien Eintritt. Momentan ist auf Grund der Corona-Pandemie für den Besuch des Parks das Vorlegen eines negativen Corona-Tests Pflicht. Dieser darf maximal 72 Stunden alt sein.

Wer mit Blick auf die Tiere des Knuthenborg Safariparks nächtigen möchte, kann dies in einem der Luxuszelte im Knuthenborg Camp. Eine Nacht im Luxus-Zelt inklusive Eintritt zum Park für bis zu 6 Personen ist ab 2.200 DKK buchbar (circa 295,- Euro).

Weitere Informationen zum Knuthenborg Safaripark unter: www.knuthenborg.dk/de

Informationen zur Region Lolland-Falster unter:
www.visitlolland-falster.de

VisitDenmark ist Dänemarks offizielle Tourismuszentrale. Gemeinsam mit Akteuren der dänischen Tourismusbranche und dänischen Exportunternehmen vermarktet VisitDenmark das Land als Reisedestination. Ziel ist es, den Bekanntheitsgrad des Landes zu erhöhen, die Zahl der Urlaubsgäste und Geschäftsreisenden zu steigern, sowie Wachstum, Umsatz und Beschäftigung im dänischen Tourismus zu fördern. VisitDenmarks Hauptsitz liegt in Kopenhagen, zudem verfügt das Unternehmen über acht Marktbüros in Europa, den USA und Asien.

 

Presseinformationen zu Dänemark: www.visitdenmark.de/presse

 

Dänemark-Fotos: www.denmarkmediacenter.com

Bitte beachten Sie die Angaben zur Bildnutzung.

Weitere Bilder in hoher Auflösung zur obigen Pressemitteilung auf Anfrage.

Lea Weber
Ansprechpartner für Pressefragen

PR og presse manager

lw@visitdenmark.com

Handy:+49 172 453 47 08

Lina Holm-Jacobsen

Presse & marketingkoordinator

linhol@visitdenmark.com

Wunder teilen: