Weiter zum Inhalt
Ein Bild von einem Ferienhaus gestaltet vom Architekturbüro Bjarke Ingels, was Teil der „Sommerhus“-Ausstellung im Utzon Center ist

Der Klassiker „Dänisches Ferienhaus“: Große Kultur- und Architekturausstellung in Aalborg

29.3.2022
Author: Lea Weber
Foto: Laura Stamer

Neue „Sommerhus“-Ausstellung im Utzon Center von Aalborg widmet dem Phänomen Ferienhaus Rück-, Ein- und Ausblicke / Geöffnet bis 30.12.2022

Für Millionen Dänen sind sie Teil ihrer Kultur- und Architekturgeschichte, für Millionen deutsche Urlauber wie ein zweites Zuhause: Die klassischen dänischen Ferienhäuser. „Sommerhuse“, wie sie in Dänemark genannt werden, sind untrennbar mit dem kleinen Land zwischen den Meeren verbunden. Die neu eröffnete Ausstellung „Sommerhus“ im Utzon Center im nordjütländischen Aalborg beleuchtet dieses Phänomen noch bis zum 30. Dezember 2022 in all seinen Facetten und Formen. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht zudem ein Ferienhaus aus der Feder des renommierten Architekturbüros Bjarke Ingels, dessen Fokus auf Nachhaltigkeit einen Ausblick auf zukünftige Urlaubstrends gibt. Wer probewohnen möchte, kann das im Innenhof des Utzon Centers stehende Ferienhaus für ausgewählte Zeiträume sogar als Unterkunft buchen.
Weitere Informationen zur Ausstellung unter www.utzoncenter.dk/de. Buchungsinformationen zum Ferienhaus von BIG unter: www.landfolk.com/de/l/9f855a2a

Seit über 100 Jahren lassen Architekten ihrer Phantasie freien Lauf bei der Umsetzung von Ferienhausträumen. So ist denn auch der Ort für die aktuelle Ferienhaus-Ausstellung in Aalborg kein Zufall: Jørn Utzon, Sohn der Stadt und Namensgeber des Architekturzentrums, ist Erbauer der Oper in Sidney und einer von Dänemarks berühmtesten Architekten. Die privaten dänischen Sommerhäuser an Nord- und Ostsee waren einst eher klein, heutzutage ist nicht nur die Auswahl groß – vom hundefreundlichen Ferienhaus bis hin zu lichtdurchfluteten Luxushäusern mit Lounge und Swimmingpool reicht die Palette. Wie hat sich der Anspruch an ein Ferienhaus über die Jahre verändert? Und wie lässt sich Ferienhausarchitektur und -tourismus im Einklang mit der Umgebung entwickeln? Die Ausstellung „Sommerhus“ nimmt Museumsgäste mit auf eine sinnliche Reise durch die dänische Landschaft, die Architektur und die Geschichte des Ferienhauses und greift dabei auch die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz auf. Zu sehen sind darüber hinaus ausgesuchte Ferienhäuser bekannter dänischer Persönlichkeiten wie des Physikers Niels Bohr, des Schriftstellers Klaus Rifbjerg oder des Architekten Arne Jacobsen. 

Zur Ausstellung „Sommerhus“ gibt es einen Ausstellungskatalog in deutscher Sprache. Die Beschriftungen in der Ausstellung selbst sind in dänischer und englischer Sprache. Öffnungszeiten sind dienstags, mittwochs und freitags von 11:00 bis 17:00 Uhr, donnerstags bis 19:00 Uhr und am Wochenende von 10:00 bis 17:00 Uhr. Der Eintritt kostet umgerechnet rund 11,- Euro (DKK 80,-), für Kinder und Studenten rund 5,- Euro (DKK 40-,).

Ein Bild von Besuchern auf der „Sommerhus“-Ausstellung im Utzon Center und die Ausstellung

Foto:Laura Stamer

Erlebnisse in der Region:

Die Stadt Aalborg

Aalborg mit seinen rund 120.000 Einwohnern ist die „Hauptstadt“ Nordjütlands. Dänemarks drittgrößte Stadt hat in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung durchgemacht – die einstige Industriestadt wartet heute nicht nur mit einer gut erhaltenen Altstadt, sondern auch mit einer neu belebten Hafenfront am Limfjord auf, an der sich architektonische Perlen wie das Utzon Center und das futuristische Konzerthaus Musikhuset reihen. Weitere Highlights sind das Kunsten Museum of Modern Art, ein Entwurf von Alvar Aalto, und das Kulturhaus Nordkraft. Hinzu kommt eine lebendige Gastronomieszene, viel Street-Art und Projekte abseits der Norm wie das kreative Schrebergarten-Viertel Fjordbyen. 

Die milde Ostseeküste

Die Kattegatküste im Nordosten Jütlands ist milder als ihr Pendant an der dänischen Nordsee. Das sanfte Wasser entlang der Ostseeküste bietet besonders kinderfreundliche Badestrände und gemütliche Hafen- und Badeorte. Die Küste erstreckt sich von Skagen im Norden über Frederikshavn und Sæby bis nach Dokkedal südlich des Limfjords mit einer Vielzahl an schönen Ferienhäusern, Campingplätzen und Badehotels. International besonders bekannt ist der Küstenort Skagen: An der Spitze Jütlands entstand im 19. Jahrhundert - angezogen vom einzigartigen Licht der Gegend - im ehemaligen Fischerdorf ein Künstlerkollektiv, dass Skagen zu einem besonderen Platz in der Kunstgeschichte verhalf. Darüber hinaus ist die Region für ihre Naturschauspiele bekannt: An der Landspitze Grenen treffen die zwei Meere Skagerrak und Kattegat mit eindrucksvollem Wellenschlag aufeinander. Ebenfalls nur einen Steinwurf entfernt liegt Råbjerg Mile, Dänemarks größte Wanderdüne. Und in nur 90 Minuten Fährfahrt erreicht man das kleine Inseljuwel Læsø. Das Eiland zählt die meisten Sonnenstunden in Dänemark und ist vor allem wegen seiner einzigartigen Tanghäuser, dem leckeren Kaisergranat (dän. „Jomfruhummer“) und dem Gourmetsalz von der Insel-eigenen Siederei unverwechselbar.

Mehr Information zur Region unter www.enjoynordjylland.de

Ein Bild von der „Sommerhus“-Ausstellung im Utzon Center

Foto:Laura Stamer

VisitDenmark ist Dänemarks offizielle Tourismuszentrale. Gemeinsam mit Akteuren der dänischen Tourismusbranche und dänischen Exportunternehmen vermarktet VisitDenmark das Land als Reisedestination. Ziel ist es, den Bekanntheitsgrad des Landes zu erhöhen, die Zahl der Urlaubsgäste und Geschäftsreisenden zu steigern, sowie Wachstum, Umsatz und Beschäftigung im dänischen Tourismus zu fördern. VisitDenmarks Hauptsitz liegt in Kopenhagen, zudem verfügt das Unternehmen über acht Marktbüros in Europa, den USA und Asien.

 

Presseinformationen zu Dänemark: www.visitdenmark.de/presse

 

Dänemark-Fotos: www.denmarkmediacenter.com

Bitte beachten Sie die Angaben zur Bildnutzung.

Weitere Bilder in hoher Auflösung zur obigen Pressemitteilung auf Anfrage.

Lea Weber
Ansprechpartner für Pressefragen

PR og presse manager

lw@visitdenmark.com

Handy:+49 172 453 47 08

Lina Holm-Jacobsen

Presse & marketingkoordinator

linhol@visitdenmark.com

Wunder teilen: