Weiter zum Inhalt
The hiking route Halsninoen

Outdoor royal: Nordseeland zu Fuß und mit dem Rad entdecken

25.8.2022
Author: Lea Weber
Foto: Daniel Villadsen

Lange Strände, tiefe Wälder, royale Schlösser mit gepflegten Parks und jede Menge Kultur – dafür ist der Norden der Insel Seeland bekannt. Zahlreiche Wander- und Radwege verbinden die Schätze der Region nördlich der dänischen Hauptstadt Kopenhagen.

„Von allen lächerlichen Dingen erscheint mir das allerlächerlichste zu sein, es eilig zu haben“, wertete der dänische Philosoph Søren Kierkegaard schon zu Beginn des 19. Jahrhunderts das geschäftige Gebaren seiner Mitmenschen. Die Natur Nordseelands gehörte zu den Lieblingsorten des dänischen Moralisten. Auch heute träfe er bei seinen Wanderungen dort auf Menschen, die wie er die Ruhe und Schönheit dieser abwechslungsreichen Landschaft suchen, um Kraft zu tanken und zu reflektieren. 

Inspiration für Nordseeland in Wanderschuhen 

Auf den Spuren Kierkegaards: Der Gilbjergstien (2,5 km)

Kurz, aber oho: Der geschützte Wander- und Radweg Gilbjergstien führt vom fast nördlichsten Punkt Seelands ab Gilleleje am Kattegat entlang zum 33 Meter hohen Gilbjerghoved mit Aussicht bis zum schwedischen Kullaberg. Am Weg liegt der Gilbjergstenen, ein steinernes Denkmal für Dänemarks berühmtesten Philosophen Søren Kierkegaard. Tafeln mit Zitaten des Philosophen regen zudem zu Gedanken rund um die großen Fragen des Lebens an. Weitere Informationen

Halsninoen – neuer Wanderweg durch ganz Halsnæs (52 km) 

Von der Hafenstadt Hundested im Westen bis Strø Bjerge im Süden bietet der 52 Kilometer lange Wanderweg durch die ganze Kommune Halsnæs Sehenswürdigkeiten wie das Haus des berühmten Polarforschers Knud Rasmussen in Hundested, das Schießpulverwerksmuseum in Frederiksværk, Salzwiesen und Heidelandschaften und herrliche Ausblicke auf Roskilde- und Isefjord sowie Dänemarks größten See, den Arresø. Weitere Informationen

Tisvildevejen – Auf den Spuren der Pilger (77 km)

Die 77 Kilometer lange und gut markierte Wanderroute führt durch weite Teile des Nationalparks „Nordseeland der Könige“ und folgt den Spuren katholischer Mönche und Pilger auf ihrem Weg vom Kloster Esrum zu Quelle und Grab der Heiligen Helene in Tisvildeleje. Entlang der Route reihen sich natur- und kulturgeschichtliche Erlebnisse, die Dörfer und Kirchen im Verlauf des Tisvildevejen sind längst wieder zu „Leuchttürmen“ für Pilger und Wanderer geworden. Weitere Informationen 

The hiking route Tisvildevejen

Foto:Daniel Villadsen

Nordseeland mit dem Rad  

Wie fahrradverrückt die Dänen sind, hat gerade noch die Tour de France gezeigt, nicht zuletzt mit den Bildern entlang der Strecke von Kopenhagen zum Großen Belt. Drei besondere Touren erschließen das nördliche Seeland:

Gastrominoen - Nordseelands neue Gastro-Radtour (150 km)

Im Nationalpark „Nordseeland der Könige“ reihen sich kleine Lebensmittelproduzenten, Weinbauern und Destillerien aneinander. Eine kulinarische Rundreise auf zwei Rädern bietet hier der Gastrominoen. Die 150 Kilometer lange Tour durch den gesamten Nationalpark kann in vier Tagen erradelt werden oder nur in „Häppchenform” als einzelne Etappe. Sie ist mit oder ohne Führung buchbar, übernachtet wird in Glampingzelten, einem Tiny House oder einem Vintage-Wohnwagen. Kostproben bei den örtlichen Produzenten beinhalten Bier, Gin, Naturwein, Ziegenkäse und mehr. Essen am Lagerfeuer und ein Besuch in Dänemarks ältestem Öko-Dorf stehen ebenfalls auf dem Programm. Weitere Informationen

Die Route der Königin (40 km)

Von royaler Qualität auf dieser Route zwischen Fredensborg und Øresund ist nicht nur Schloss Fredensborg: Dieses bildet oft den Rahmen für offizielle Staatsbesuche und Familienfeiern der Königsfamilie und dient auch als Sommerresidenz der Thronfolger. Auf höchstem Niveau präsentieren sich entlang der Route auch die Nivaagaards Gemäldesammlung mit Werken einiger der größten Maler Europas und das Louisiana Museum of Modern Art bei Humlebæk: Es gilt unter Kennern als das vielleicht schönste Museum für Gegenwartskunst in Europa, seine Lage oberhalb der Øresundküste ist spektakulär, die permanenten und temporären Ausstellungen haben Weltformat. Weitere Informationen

Drei am Tag: Rundtour zu drei großartigen Museen (27 km)

Ein gemeinsames Ticket für die Museen Munkeruphus, Rudolph Tegners Museum & Statuenpark und Esrum Kloster bietet die Möglichkeit, an nur einem Tag mit dem Rad Kultur, Wald, Wiesen und Strände Nordseelands zu erkunden. Start der 27 Kilometer langen Route ist Gilleleje, wo sich auch ein Fahrradverleih befindet. Weitere Informationen

Fahrrad mieten – einfach schon von zu Hause

Fahrräder sind bequem online buchbar. Weitere Informationen

Weitere Informationen:

www.visitnordseeland.de

Picture of Esrum Kloster

Foto:Daniel Villadsen

VisitDenmark ist Dänemarks offizielle Tourismuszentrale. Gemeinsam mit Akteuren der dänischen Tourismusbranche und dänischen Exportunternehmen vermarktet VisitDenmark das Land als Reisedestination. Ziel ist es, den Bekanntheitsgrad des Landes zu erhöhen, die Zahl der Urlaubsgäste und Geschäftsreisenden zu steigern, sowie die Förderung einer nachhaltigen Entwicklung von Wachstum, Umsatz und Beschäftigung im dänischen Tourismus. VisitDenmarks Hauptsitz liegt in Kopenhagen, zudem verfügt das Unternehmen über acht Marktbüros in Europa, den USA und Asien.

 

Presseinformationen zu Dänemark: www.visitdenmark.de/presse

 

Dänemark-Fotos: www.denmarkmediacenter.com

Bitte beachten Sie die Angaben zur Bildnutzung.

Weitere Bilder in hoher Auflösung zur obigen Pressemitteilung auf Anfrage.

Lea Weber
Ansprechpartner für Pressefragen

PR og presse manager

lw@visitdenmark.com

Handy:+49 172 453 47 08

Lina Holm-Jacobsen

Presse & marketingkoordinator

linhol@visitdenmark.com

Wunder teilen: