Camper steht in den Dünen bei Hanstholm, Dänemark

5 Tipps: Nachhaltiges Campen

In der Natur Zuhause - das ist Camping in Dänemark. Und natürlich geben wir auch Acht auf unser Zuhause.  Nachhaltigkeit und sorgsamer Umgang mit unserer Umwelt stehen bei uns im Vordergrund. 

Ausflug mit dem Auto in der hügeligen Landschaft der Insel Mors
Mors
Weniger ist mehr

 

Auch wenn es vielleicht schwer fällt: Reisen Sie mit leichtem Gepäck! So verbrauchen Sie weniger Benzin und der Kraftaufwand des Autos wird entlastet. Und wenn wir mal ehrlich sind: Die Hälfte der Sachen, die man immer mitnimmt, brauch man am Ende ja doch nicht. 

Løkken
Essen Sie das, was es gibt

Essen Sie das, was gerade Saison hat und was Sie lokal kaufen können. Besuchen Sie bspw. die schönen Hofläden oder Straßenstände, oder pflücken Sie die Beeren im Sommer einfach vom Straßenrand. 

Wild Camping in Thy National Park.
Vor- oder Nachsaison nutzen

Es muss ja nicht immer Urlaub im Juli sein! Besuchen Sie uns doch auch mal in der Vor- oder Nachsaison: Das ist gut für die Umwelt und auch gut für Ihren Geldbeutel! 

Woman enjoying an ice cream on a break from cycling,  BLÅBÆR GÅRDBUTIK
Entdecken Sie Dänemark mit dem Fahrrad

Fahrradfahren ist typisch dänisch - und gut für die Umwelt! Erkunden Sie unsere vielfältige Natur und hyggeligen Städtchen mit dem Fahrrad und und lassen Sie den Alltag hinter sich. Gut für die Umwelt, gut für die Figur, besser gehts nicht! 

Familienspaß auf dem Campingplatz in Dänemark - Strandnähe und Meerblick inklusive
Ressourcen gewissenhaft nutzen

Nehmen Sie Ihren Müll immer mit nach Hause, verwenden Sie kein Plastikgeschirr und nehmen Sie eine wiederverwendbare Wasserflasche mit. Jede kleine Handlung zählt: Das Licht hinter sich ausmachen, nicht zu lange duschen, die Klimaanlage sparsam nutzen, die Zeit unter der Dusche beschränken. Baden im Meer ist eh viel schöner!