©  Foto:

Vrads Sande

Vrads Sande in der Nähe von Silkeborg ist eine bezaubernde Moorlandschaft, die durch Binnendünen entstanden ist, die durch die wilde Sandverwehung geformt wurden, die vom 16. bis zum 19. Jahrhundert durch weite Teile Jütlands tanzte. Jahrhundert in weiten Teilen Jütlands tanzte. 1968 wurden 146 Hektar dieser Naturschönheit unter Schutz gestellt. Dieses Gebiet entfaltet sich als faszinierende, topfförmige Senke mit steilen Hängen, die ein Bild der Geschichte bis hin zu einem eleganten Moorsee zeichnen.

Entlang der schönen Senke befinden sich kleine Dünen und Spuren von Schmelzwasserterrassen, die mit einem Teppich aus üppiger Vegetation bedeckt sind. Östlich einer malerischen Landstraße breitet sich ein bezaubernder Heide- und Wacholderwald aus, während sich im Westen eine wunderbare grüne Heidelandschaft entfaltet.

Östlich von Vrads Sande wurde 1976 eine beeindruckende Fläche von 300 Hektar um Snabegård der Natur gewidmet. Dieses Gebiet schmiegt sich an die Salten Å und die Lystrup Å, und entlang des Naturpfads Horsens-Silkeborg fließt die Inspiration aus dieser märchenhaften Landschaft.

Weitere Fotos auf Instagram

#vradssande #visitsilkeborg #visitaarhusregion

Wunder teilen: