©  Foto:

Küstenangeln auf Hjarnø

Wenn Sie sich in den Sommermonaten einen Angelplatz aussuchen möchten, an dem die Fangmöglichkeiten für Meerforellen besonders gut sind, dann ist Hjarnø im Horsens Fjord wohl die beste Wahl. Die Insel liegt einfach fantastisch an einem Ort, an dem alle Meerforellen auf ihrer Wanderung in den und aus dem Horsens Fjord passieren.

Ein Angelparadies im Horsens Fjord

Die Insel Hjarnø liegt am Eingang zum Horsens Fjord, ganz in der Nähe des Festlandes, nur fünf Minuten mit der Fähre von Snaptun entfernt. Es ist einfach, die Insel zu besuchen und sich fortzubewegen, da die Entfernungen relativ kurz sind. Hjarnø liegt perfekt am Eingang zum Fjord, und rund um die Insel gibt es das ganze Jahr über gute Möglichkeiten, Meerforellen zu fangen.

Auf der Südseite der Insel können Sie in Richtung der tiefen Wasserrinne angeln, wo der Fischreichtum im Sommer am größten ist. Im Winter sind die Fangmöglichkeiten an der Nord- und Ostseite der Insel am besten, aber bitte beachten Sie, dass die Nordküste ein Vogelbrutgebiet ist. Dieser Teil der Insel ist daher nur im Winter zugänglich. Auf der Insel kann man vor allem Meerforellen fangen, aber auch Flundern und Saisonfische wie Hornhecht, Makrele, Aal und Meeräsche.

 

Angeln bei Hjarnø Odde und Hjarnø Sund

Hjarnø Odder ist der südlichste Teil von Hjarnø, wo man auf eine schmale Landzunge trifft, die auf der einen Seite eine Küste und auf der anderen Seite einen See hat. Hier hat man eine ideale Lage zur Wasser. Geangelt wird im tiefen Gewässer und vom Ufer aus. Achten Sie darauf, dass das Gelände stark abfällt! Um Odden zu erreichen, bewegt man sich vom Hafen aus nach Osten. An der Kirche von Hjarnø führt ein Pfad hinunter nach Odden. Von Odden aus können Sie in östlicher Richtung bis zu der Stelle angeln, wo die Hauptstraße auf die Ostküste trifft.

N.B.: Im inneren der Insel hinter Hjarnø Odde befinden sich die Schiffssetzungen aus der Wikingerzeit, Kalvestenene, die ebenfalls einen Besuch wert sind, wenn man hier ist.

Auf der gegenüberliegenden Seite des Hafens liegt der Hjarnø Sund. Hier gibt es zwei Landzungen, die ein Stück weit ins Gewässer hinausragen. Hier können Sie über das strömende Riff oder im flachen Wasser über einen abwechslungsreichen Boden mit Blasentang und Felsensteinen angeln.

An der Landzunge Odden und bei Hjørnø Sund können Sie einige der größten Fische des Fjordes fangen, wenn sie in den Fjord eindringen.

 

Weitere Angelplätze in der Nähe

Sowohl auf der Nachbarinsel Alrø und auf dem Festland gibt es mehrere tolle Angelplätze. Wenn Sie Anregungen für weitere interessante Angelplätze in der Region benötigen, können Sie sich auf dieser Seite einen Überblick verschaffen.

Wunder teilen: