©  Foto:

Krimimessen

Hinter den Mauern des GEFÄNGNISSES (FÆNGSLET) in Horsens findet jedes Frühjahr Nordeuropas größtes Festival für spannende Kriminalromane statt. Hier haben Sie die Möglichkeit, einige der größten nordischen und internationalen Schriftsteller bei Vorträgen, Interviews und Signierstunden zu treffen.

Zwei Tage voller Spannung

Das ehemalige Staatsgefängnis in Horsens bietet eine authentische Kulisse, wenn sich die Türen zu Dänemarks großem Krimifestival öffnen. Die zahlreichen Gefängnisräumlichkeiten werden genutzt, wenn an zwei Tagen rund 150 Veranstaltungen stattfinden. Die Krimimesse ist der Ort, an dem man in die Welt der Krimis eintauchen kann.

Hören Sie die angesagtesten dänischen und renommiertesten internationalen Krimiautoren, wenn sie über ihre Veröffentlichungen sprechen – oftmals mit der Möglichkeit, Fragen zu stellen. Hören Sie sich Vorträge über verschiedene Grenres der Kriminalliteratur an und lassen Sie sich von den Gerichtsmedizinern über wahre Mordfälle und Ermittlungen berichten.

Auf der Krimimesse gibt es mehrere Bühnen, eine Buchhandlung und verschiedene Essens- und Kaffeestände. Während des interessanten und vollgepackten Programms gibt es reichlich Gelegenheit, eine Pause einzulegen. Ganz zu schweigen von der Möglichkeit, rund 7000 Gleichgesinnte zu treffen, die eine Leidenschaft für Kriminalität und Spannung haben.

 

Kaufen Sie Ihr Ticket

Die Krimimesse findet am 16. und 17. März 2024 statt. Entweder können Sie ein Ticket für Sonnabend oder Sonntag kaufen, oder ein Wochenendticket mit Ermäßigung erwerben.

Auf dieser Seite können Sie Ihr Ticket für die Krimimesse buchen.  

 

Über die Krimimesse

Die Krimimesse wird von den Bibliotheken der Gemeinde Horsens organisiert. Man hat klein angefangen, ist jedoch im Stillen gewachsen, als das Interesse an den nordischen Krimis zunahm. Heute ist die Rede von einem Festival von internationalem Rang mit rund 150 Rednern – in erster Linie aus den nordischen Ländern, aber immer auch immer mit großen Namen aus dem Ausland. Im Laufe der Jahre kamen Gäste unter anderem aus den USA, Südafrika, Neuseeland, China und Kuba.

 

Über das Gefängnis

Das im Jahre 2006 geschlossene Staatsgefängnis Horsens ist ein Wahrzeichen der Stadt - im Guten, wie im Schlechten. Früher war es wahrscheinlich eher schlecht, heute jedoch hat sich das Gefängnisgebäude zu einer bedeutenden Kultureinrichtung mit großen Veranstaltungen, dem größten Gefängnismuseum Europas, Übernachtungsmöglichkeiten hinter Gittern und einem Café entwickelt. Im Gefängnispark können Sie einen Escape Room besuchen, Fußballgolf spielen oder auf dem Tausend-Meter-Pfad spazieren gehen.

Man kann in der Jugendherberge des alten Gefängniskrankenhauses übernachten, aber die Kapazität ist begrenzt. Weitere Unterkünfte in Horsens finden Sie auf dieser Seite.

Wer noch weitere Anregungen für seinen Besuch in Horsens braucht, findet sie hier. 

Wunder teilen: