Weiter zum Inhalt
©  Foto:

Hanssinelund

Ein schönes Wegesystem führt Sie durch den gemütlichen Dichterhain in Ølgod Byskov. Anfang der 1900er Jahre ließ das Ehepaar Nielsen einen privaten Vergnügungspark mit Denkmälern für berühmte Dichter anlegen, der heute Hanssinelund heißt.

Hanssinelund ist ein etwa 2 Hektar großer Wald, der in den Jahren 1909-1955 von dem Ølgod-Buchhändler Hans Nielsen und seiner Frau Sine angelegt wurde. Daher der Name „Hanssine“. Im Jahr 1955 wurde das Wäldchen der Gemeinde Ølgod geschenkt und heute ist er im Volksmund als Dichterhain bekannt.

In dem lauschigen Wäldchen auf Nørre Allé nördlich des Bahnhofs Ølgod führt ein Wegesystem zu 12 verschiedenen Gedenkstätten für berühmte Dichter.
Hans Christian Andersen, Henrik Pontoppidan, Steen Steensen Blicher, Jeppe Aakjær und viele andere haben ihr eigenes Denkmal in dem kleinen Vergnügungspark erhalten, wo man neben einem schönen Spaziergang auch der großen dänischen Dichter gedenken kann.

Wunder teilen: