Torslunde Kirche

Torslunde Kirche wurde um das Jahr 1100 erbaut.

Im 14. Jahrhundert wurden Vorhalle und Chor angebaut, Turm und Glocken kamen im 15. Jahrhundert hinzu.

Das Taufbecken wird heute für ein unersetzliches Kleinod gehalten, das war aber nicht immer der Fall.

Erzählt wird, dass ein Bauer 1806 das Becken kaufte, um es als Trinktrog für seine Tiere zu nutzen.

50 Jahre danach wurde das Irrtum entdeckt und das Taufbecken für seinen rechten Platz zurückgekauft.

Torslunde Kirche birgt auch die berühmte Antemensale (Atarverkleidung) von 1561.

Das Original hängt haute im Natinalmuseum. Das Bild stellt den lutherischen Gottesdienst nach der Reformation 1536 dar.