Thorsminde Kirche

Die Kirche von Thorsminde war ursprünglich eine alte Rettungsstation, und mit Spenden von anderen Kirchen und Bürgern wurde die Rettungsstation in Jahr 1933 zur Kirche umgebaut.

Altar und Kanzel kommen ursprünglich von der Kirche in Thyborøn. Die Altartafel aus dem Jahre 1908 wurde von Johan Mielche (Skovgaard-Schüler) geschaffen. Der Tafelstein stammt vom Kloster Skærrum. Er hat früher u.a. als Wassertrug für Vieh gedient.

Drei neue Mosaikfenster sind vom Künstler Erik Winkler ausgeführt.

Nördlich der Kirche finden Sie ein Gedenkstein mit Tafeln der Namen derer, die auf See geblieben sind (neun Fischer kamen am 14. Februar 1979 bei einem Eisunglück um).

Ausserdem ein Urnenfriedhof mit einem sammelnden Steinmonument. Sowohl der Gedenk-Stein als auch das Urnenmonument wurden von dem Bildbauer Ejgil Westergaard, Lemvig, geschaffen.

Video aus Thorsminde.