Teka

Die Statue ist ein Geschenk an Græsted-Gilleleje Gemeinde von Yuli Ofer, israelitischer Schiffsreeder.Teka Bashofar Gadol ist hebraisch und bedeutet "Lasse den grossen Shofar verkünden". Der Satz ist zu lesen im jüdischen Gebetbuch und wird dreimal täglich in Zusammenhang mit den Gottesdiensten hervorgesagt.
Es ist ein Ruf an Gott um die Befreiung von der Feindesverfolgung.

Die Statue, die eine treue Widergabe einer Skulptur in Herzlia ist, war ein Geschenk als Erinnerung an die Flucht der dänischen Juden vor den nazis. Von Gilleleje aus erreichten annähernd 2.000 die Freiheit in Schweden. Des ganze Stadt Gilleleje und ihr Aufland nagmen an der Rettung teil. Die Fischer segelten mit den Flüchtlingen, die Bürger und Bauern versteckten die Unglücklichen, bis sich Schiffsgelegenheit bot. Sogar die Polizei half mid Rat und Tat - trotz strenger Befehle dagegen von den Deutschen.

Nur ein einziges Mal passierte ein Unglück in Gilleleje, damals im Oktober 1943. Fast 100 Juden hatten sich auf dem Dachboden der kirche in Gilleleje versteckt. als ein Denunziant sie den Deutschen verriet. Alle wurden verhaftet. Die Statue soll an die gllückliche Flucht - aber auch an die unglückliche Nacht in der kirche erinnern.

Die Statue stellen bei das Kulturhaus.