skip_to_main_content

Stenbjerg - Orientierungspunkt

Südwestlich von Stenbjerg in Thy befindet sich die große Meeresmarke , das zu seiner Zeit ein Orientierungspunkt für Seeleute war.

Der Orientierungspunkt in Stenbjerg ist einer von insgesamt 23 Seemarken, die in den Jahren 1884-85 entlang der Westküste Jütlands errichtet wurden, um den Seeleuten bei der Bestimmung ihrer Position zu helfen.

Alle Seemarken sehen unterschiedlich aus und wurden auf den alten Seekarten gezeichnet. Die Orientierungspunkte können kreisförmige Spitzen, dreieckige, quadratische Formen oder Sanduhrformen haben. Die Orientierungspunkte bestehen aus Holz und sind bis zu 12 Meter hoch.

Ursprünglich gab es 23 Leuchtfeuer an der Westküste. Jetzt sind noch 11 übrig, die alle als kulturhistorische und architektonische Elemente in der Landschaft geschützt sind.

In Thy können Sie zwei weitere Orientierungspunkte in Bøgsted Rende und Vigsø besuchen.