Weiter zum Inhalt
©  Foto:

Schloss Gråsten

Sommerresidenz der königlichen Familie

Schloss Gråsten ist besonders als Sommerresidenz der königlichen Familie bekannt.
Ursprünglich wurde das Schloss mitte des 16. Jahrhunderts als Jagdschloss errichtet. Nachdem es im Jahr 1603 niedergebrannt war, wurde ein neues Schloss gebaut, das sich höchst wahrscheinlich dort befand, wo der Südflügel des heutigen Schlosses steht.
Um das Jahr 1700 ließ der Grosskanzler Frederik Ahlefeldt ein gewaltiges Barokschloss erbauen, das allerdings 1757 niederbrannte, nur die Schlosskirche wurde erhalten. Das heutige Schlossgebäude wurde in zwei Etappen errichtet, 1759 der Südflügel und 1842 das Hauptgebäude.

Im Jahre 1935 wurde das Nutzungsrecht an dem damaligen Kronprizen Frederik und der Kronprinzessin Ingrid übertragen. Königin Ingrid besaß eine Große interesse für Blumen und Stand für die Planung der Schlossgarten bis zu ihrem Tod von Königin Ingrid im Jahr 2000.

Die Gebäude und Räume des Schlosses sind nicht für Publikum geöffnet, mit Ausnahme von die Schlosskirche die besondere Öffnungszeiten hat.

Sommerresidenz
Wenn die königliche Familie im Gråsten wohnt, ist das Gebiet und damit auch der Schlossgarten sowie die Schlosskirche nicht für die Öffentlichkeit geöffnet. Die Schlosskirche kann jedoch im Zusammenhang mit dem Abendgesang und Gottesdiensten etc. weiterhin besucht werden.

2022: Das Schlossareal ist vom 22. Juni bis einschlißlich dem 10. August im Zusammenhang mit einem königlichen Aufenthalt auf Schloss Gråsten für die Öffentlichkeit geschlossen.

Ankunft der Königin Margrethe im Jahr 2022
Am 18. Juli um 10 Uhr kommt die Königin Margrethe an Bord des königlichen Schiffes Dannebrog, das in Gammelhavn in Aabenraa anlegt, an. Danach findet ein offizieller Empfang durch Jan Riber Jakobsen, Bürgermeister der Aabenraa Kommune, statt.

Die Königin fährt mit dem Auto weiter nach Gråsten, wo sie um etwa 10.45 Uhr auf Torvet von Erik Lauritzen, Bürgermeister der Sønderborg Kommune, empfangen wird und dannach geht die Fahrt weiter zum Schloss Gråsten.

Wachablösung
Sobald das Schloss bewohnt ist, wird eine königliche Split-Flagge auf der Flaggenstange des Glockenturms des Schlosses gehisst und die Königliche Leibgarde bezieht Stellung. Jeden Tag gibt es den Schichtwechsel der Leibgarde. Die Wachablösung beginnt am Det Gule Palæ, Ahlefeldtvej 5, wo sich die neue Schicht um etwa 11.30 Uhr aufstellt. Von hier aus marschieren sie durch Gråsten über die Straßen Borggade, Torvet und Slotsgade zum Schloss, wo die Wachablösung um 12 Uhr stattfindet.

Freitags Konzert
Wenn Königin Margrethe II im Schloss residiert, nimmt das Musikkorps der Königliche Leibgarde freitags an der Wachablösung teil und gibt anschließlich ein kleines Konzert im Schlosshof. 2022 ist dies am 22. und 29. Juli sowie am 5. August der Fall (Änderungen vorbehalten).