Rubjerg gl. Kirke

Rubjerg gl. kirke wurde im Jahr 1180 errichtet und Ruinen sind noch heute zu sehen.

Auf einem Grund ca. 3 km südlich von Lønstrup - etwas südwestlich von Rubjerg Knude - sind die Ruinen der mittelalterlichen Rubjergkirche zu sehen. Ein Teil des Westgiebels ist erhalten und Erdmauern markieren den Ort der ursprünglichen Mauern.

Der Friedhof ist stark versandet und zugewachsen, aber einige wenige Grabsteine sind noch sichtbar, darunter ein romanisches Steinkreuz. Nach mehreren Jahrhunderten der Sandflucht wurde die Kirche 1904 abgerissen und ein paar Kilometer landeinwärts verlegt.

Die Rubjerg Ny Kirche wurde aus den Materialien der alten Kirche erbaut - auch das romanische Taufbecken blieb in der neuen Kirche erhalten. Die Rubjerg-Kirche wurde ursprünglich um 1180 als romanische Steinbruchkirche erbaut.