Royal Copenhagen Flagship Store

Royal Copenhagen hieß ursprünglich Die königliche Porzellanmanufaktur und wurde 1775 gegründet. Seitdem werden Produkte mit tiefem Respekt für die Geschichte und die handwerkliche Traditionen hergestellt, aber immer auch mit Neuerungen.

Das Hauptgeschäft von Royal Copenhagen liegt am Amagertorv in der Haupteinkaufsmeile Strøget im Herzen Kopenhagens. Das wunderschöne dreistöckige Gebäude aus der Renaissance stammt aus dem Jahr 1616 und ist eines der ältesten Häuser der Stadt. Royal Copenhagen ist hier seit 1911 ansässig.

Das Geschäft präsentiert das komplette exklusive Sortiment an Royal Copenhagens klassischen wie auch modernen, handbemalten Porzellan-Service, Figuren und Geschenkartikeln. Das viel gerühmte Royal Café bietet traditionelle dänische Gerichte mit dem gewissen modernen Extra an.

Königlicher Hoflieferant des dänischen Hofes

Royal Copenhagen ist offizieller Hoflieferant des dänischen Hofes und hatte immer eine enge Beziehung zur königlichen Familie. Die Königswitwe Juliane Marie, Stiefmutter von König Christian VII., unterstützte mit großem Eifer die 1775 neu gegründete Königliche Porzellanmanufaktur, die 1781 von ihr eine Porzellanbüste herstellte. Sie hatte auch ihr eigenes Service Juliane Marie.

König Christian VII., der unter Schizophrenie litt und mit Königin Caroline Mathilde verheiratet war (die eine Affäre mit deren Hausarzt Johan Friedrich Struensee hatte), haben wir Royal Copenhagens bekannteste Tafelserie aus Porzellan zu verdanken: Flora Danica.

Flora Danica war von 1790 bis 1803 entworfen worden und ist mit Zeichnungen von Dänemarks Pflanzenwelt geschmückt. Christian VII. bestellte die Produktion als ein Geschenk für Katharina die Große, Kaiserin von Russland, die jedoch starb, bevor das Service fertiggestellt war.

Die Königliche Porzellanmanufaktur wurde bis 1868 vom dänischen Hof geleitet.