Rødbyhavn Kirke

Rødbyhavn Kirche ist eine moderne, rote Backsteinkirche, die im Jahre 1966 eingeweiht wurde. Erst im Jahre 1972 wurde die Kirchengemeinde eine eigenständige Gemeinde. Bis damals wurde Rødbyhavn Gemeinde von einem Kaplan, der in Dienst des Pfarrers von Rødby Kirchengemeinde  stand, betreut. 

Der Bildhauer Erik Bischoff aus Nysted hat das Kruzifix, das über dem Altar hängt, hergestellt. Dieses Kruzifix ist ständig Thema einer Diskussion für den jeweiligen Besucher, weil es der einzige Kunstgegenstand des Raums ist und zwar von einer unkonventionellen und stark wirkenden Art. 

Die Kanzel, bzw. die Altarschranke aus Eiche sind Geschenke von der Stiftung beim Namen Kaj Munk. 

Das Taufbecken aus Granit ist ein Geschenk von Maribo Dom. 

Auf dem Altar steht ein untraditioneller siebenarmiger Leuchter, der die Bindung an das Meer symbolisiert. Das Schiff ist ein Modell des Schoners Syltholm, der im Jahre 1905 auf der Insel Thurø gebaut wurde.  

1976 wurde die Orgel installiert. Ehemalig gab es ein kleines Harmonium zur Begleitung des Gesangs von Kirchenliedern. Die Firma Bruno Christensen & Söhne im Dorf Terkelsbøl in Nordschleswig hat die Orgel hergestellt. Die Orgel hat 12 Stimmen, 2 Manuale und ein Pedal. 

Bei größeren kirchlichen Gelegenheiten, z. B. zu Weihnachten und bei Konfirmationen, gibt es die Möglichkeit den Gemeindesaal als Teil des Kirchenraums zu einbeziehen, nämlich durch Öffnung der Falttüren. Im Gemeindesaal hängt ein Gemälde, das von Herrn Allan Skuldbøl gemalt ist. Es stellt 10 Brautjungfern dar. Es wurde im Jahre 2000 gekauft.