Ole Hansen Gedenkstein

Ole Hansen: ”Der erste Bauer in der Kammer des Königs“ steht in Sct. Bendtsgade. Er saß im Rat der Kirchengemeinde Bringstrup-Sigersted, als der Kulturminister Scavenius am 22. April 1885 das ”Maulkorbrundschreiben” heraus gab, das den Lehrer untersagten politisch Propaganda zu treiben und in Gewehrverein teilzunehmen, weil man fürchtete, dass es zu einem Aufstand gegen die Regierung führen wurde.

Ole Hansen und das Kirchengemeinde weigerten sich das Rundschreiben zu den Lehrern zu geben und müssten ins Gefängnis gehen, weil sie auch die Geldstrafe nicht bezahlen wurden.

Dies fand Anklang über ganz Dänemark, und Kreis Lejre suchte in 1890 einen Kandidaten für die Wahl, und er kam ins Parlament für die Linke (Venstre). Er stirbt am 26. Juni 1928.

Johs. Berg hat den Stein gezeichnet und die Bronzerelief ausgefertigt, während C. Svenstrup  die Arbeit am Stein ausgeführt hat. Wurde am 24. Juli 1930 enthüllt.