Nationalpark Wattenmeer

Foto: Rømø-Tønder Turistbureau
Attraktionen
Naturgebiete
Addresse

Sydvestjylland

6792 Rømø

Kontakt

Das dänische Wattenmeer beginnt bei Varde Ådal im Norden und endet an der Grenze im Süden - ein Gebiet von ca. 100km2. Zwei mal am Tag mit einem Abstand von 12½ Stunden ist Hochwasser. Niedrigster Wasserstand ist ca. 6 Stunden später. Eine milliarde Kubikmeter Wasser läuft bei Hochwasser rein und raus durch die tiefen Rinnen zwischen den Wattenmeerinseln Fanø, Mandø und Rømø und breitet sich aus über die Wattflächen zwischen den Inseln und dem Festland. Das Wasser ist immer auf dem Weg rein oder raus. Die Landschaft entsteht aus den Gezeiten, sie bewegen große Mengen Sand und Lehm, lassen Insel, Sandbänke und Fahrrinnen in der Welt des Wattenmeeres entstehen.

Bei Ebbe kann man die Schuhe ausziehen und barfuß ins Watt gehen. Die Füße spüren wie der Grund sich vom seidenweichen Schlick bis sandig verändert und man erlebt, dass man seine Fußabdrücke nur erahnen kann. Auf dem Watt wird man oft von Zugvögel begleitet.

Addresse

Sydvestjylland

6792 Rømø

Facilities

Sankt Hannes Kreuz

Unesco

Erleben Sie auch

Aktualisiert von:
Rømø-Tønder Turistbureau