Kunstmuseum Sorø

Eine Zeitreise durch Kunst und Kultur

In der Hauptstraße der historischen Stadt finden Sie ein schönes unter Denkmalschutz stehendes Gebäude: das Kunstmuseum Sorø, in dem Altes auf Neues in eleganter Weise aufeinander trifft. 1943 wurde das Museum in der ehemaligen Gutsverwalterwohnung der Sorøer Akademie aus dem Jahr 1832 eröffnet und 2011 um eine neue Abteilung nach dem Entwurf der Architekten Lundgaard & Tranberg erweitert.

Der Anbau ist ein wunderbares Beispiel dafür, wie moderne Architektur sich respektvoll der Geschichte und der vorhandenen Umgebung nähert. Und genau wie die Architektur spannt auch das Sorø Museum mit seinen Ausstellungen einen breiten historischen Bogen: 300 Jahre Kunst beginnend mit der Zeit Holbergs über die dänische Romantik und den Modernismus bis hin zur ganz aktuellen Kunst.

Die Sammlung des Museums beherbergt eine auserlesene Reihe der größten Namen der dänischen Kunstgeschichte wie z. B. Thorvaldsen, Abildgaard, Juel, Eckersberg, Lundbye, Skovgaard, Ancher, Giersing, Swane, Kirkeby und Eliasson, und sogar eine einzigartige Sammlung russischer Ikonen ist im Kunstmuseum von Sorø zu sehen.

Mehr erfahren Sie auf www.sorokunstmuseum.dk.