Køge Kirche - Sct. Nicolai

Stadtkirche – eingeweiht zum Schutzheiligen der Seefahrer, dem Hl. Nikolaus.  Die Kirche bietet mehr als 700 Sitzplátze und hat ungefähr 36.000 Besucher pro Jahr. Der älteste noch erhaltene Teil der Kirche ist der Turm, der auf das Jahr 1324 zurück datiert.

Stadtkirche – eingeweiht zum Schutzheiligen der Seefahrer, dem Hl. Nikolaus.  Die Kirche bietet mehr als 700 Sitzplátze und hat ungefähr 36.000 Besucher pro Jahr. Der älteste noch erhaltene Teil der Kirche ist der Turm, der auf das Jahr 1324 zurück datiert.

Das schöne Altarbild von 1652 schuf Lorenz Jørgensen. Die beeindruckende Kanzel ist ein Werk des Bildschnitzers Hans Holst von 1624. Das Material ist Eichenholz, der Stil Spätrenaissance mit Ohrmuschelelementen. In der Kirche gibt es ebenfalls viele schöne, interessante Epitaphe aus dem Zeitraum von 1584 bis 1678. Køge Kirche hat eine Hauptorgel (1968) und eine Chororgel (1999) – beide von Marcussen & Søn. Die Südkapellle (auch Kapelle unserer lieben Frau benannt) ist heute als Museum eingerichtet mit einer kirchenhistorischen Sammlung, die definitiv einen Besuch lohnt.

Bei einem Besuch in Køge Kirke ist es möglich, im Lichtglobus eine Kerze anzuzünden und einen Kleinbeitrag in die Almosenbüchse zu legen (geht ungekürzt an die Gemeindearbeit).

Es gibt Hauptgottesdienst jeden Sonntag um 10 Uhr – den ganzen Kalender erhält man bei einem Klick hier: http://koegekirke.dk/kalender/alle-aktiviteter).

In den Sommerschulferien ist der Turm gegen Eintritt zu besichtigen.