skip_to_main_content

Helligdomsklipperne v. Bornholms Kunstmuseum Helligdommen

Die Helligdomsklippen bestehen aus einer Reihe von zerkl0fteten bis zu 22 m hohen Küstenfelsen. Die Helligdomsklippen haben ihren Namen einer an ihrem Fuss liegenden heiligen Quelle namens Rø Kjijla zu verdanken, zu der die Menschen fruher pilgerten.
Die Klippen entstanden in ihrer unregelmässigen Form mit tiefen Grotten und steilen, zerklüfteten Granitsäulen durch die jahrtausendelange Einwirkung von Wind und Wetter.
In Bornholms Kunstmuseum können die Besucher hervorragende, inselbezogene Sammlungen von Gemälden, Skulpturen und Kunsthandwerksgegenstånden betrachten, auch werden laufend Sonderausstellungen arrangiert.
Das Gebiet wurde zur Erhaltung der Klippenpartien und zur Gewährung des öffentlichen Zugangs unter Naturschutz gestellt.
Die Wege sind teilweise ins Küstenwegenetz integriert.