Fur Nordvest

Der nordwestliche Teil der Insel Fur bietet eine ideale Küstenstrecke für Meerforellen-Angeln. Der abwechslungsreiche, aus Lehm, Sand und Steinen bestehende Boden, die steilen Kieselgurhänge , die sich unmittelbar am Strand erheben, und eine oft große Anzahl Fische machen das Revier einzigartig. Die ganze nördliche Küstenstrecke der Insel Fur ist empfindlich gegen auflandigen Wind, zumal der Lehm aufgeschlämmt wird, sodass sich das Wasser derart eintrübt, dass kein Angeln mehr möglich ist.

Das Revier lässt sich am besten dann, befischen, wenn sich der Wasserstand oberhalb des Normalpegels befindet. Bei Hochwasser müssen Sie mit Vorsicht waten, da das Wasser bis direkt unter den Hängen tief ist. Von Svenskerhulen im Osten bis Store Knudshoved im Westen misst die Strecke knapp 5 km.

Die dänische Kieselgur ist 55 mio. Jahre alt und enthält viele Fossilien von Fischen bis zu Vögeln, weshalb Sie den Strand stets mit offenen Augen betreten sollten - vielleicht wartet ein Fang der etwas anderen Art auf Sie! Von der Spitze der Steilküste aus gibt es einen großartigen Ausblick auf den Limfjord, die Inseln Fur, Livø, und Mors sowie die Landschaften Salling, Himmerland und Hanherred.

Im Herbst 2015 wurden drei Aussichtsplattformen oben auf dem Steilhang Knudeklint eingeweiht. Die Kieselgurhänge sind übrigens als Kandidaten für die UNESCO-Weltnaturerbeliste nominiert worden.

Parken bei Svenskerhulen (Ost) bei Rødstenvej 1 oder bei Store Knudshoved (Nord) auf dem Parkplatz an der Brauerei Fur Bryghus. Von Beiden Parkplätzen aus ist das Revier über den Strand zu erreichen.