Weiter zum Inhalt
©  Foto:

Draved Skov (der Wald bei Draved) und Kongens Mose (das Königsmoor) - Løgumkloster

Der Wald, Draved Skov ist einer der wenigen Naturwälder mit einer Zusammensetzung der Pflanzen/Bäume, die dem urprünglichen Wald entsprechen mit einer Baumart, die bereits in der Steinzeit vorhanden war, der WaldLinde. Wie robust ein solcher Wald ist zeigte sich in dem großen Dezembersturm von 1999. Das Hochmoor ist leider trockengelegt und bearbeitet, aber als Naturgebiet trotzdem einen Besuch wert.

Die Landschaft

Draved Skov, zwischen Aabenraa und der Nordsee gelegen, war durch wenig zugängliche Sümpfe schwer zugänglich und ist deshalb bewahrt. Der Boden besteht aus fettem Lehm der vorletzten Eiszeit bedeckt von Sanddünen der letzten Eiszeit. 

Die Pflanzen
Draved Skov ist sehr artenreich. Es gibt viele alte Waldlindenbäume, Birke, Stieleiche, Buche, Zitterpappel, Erle, Vogelbeere, Holzapfel, Faulbaum, Hasel und Christdorn.

Die Tiere

Im Draved Skov gibt es Dachs, Fuchs, Marder und das rote Eichhörnchen. Die vielen alten Bäume sind begehrt bei Star, Hohltaube, Grauschnäpper, Raben und Habicht. Meisen, Klein-und Schwarzspecht. Der Wald und der Sumpf sind auf der EU liste für wichtige Natur, desweiteren brüten hier Kraniche, Wiesen- und Rohrweihe samt Sumpfohreule, .  

I Draved lever grævling, ræv, skovmår (sjælden) og det røde egern ses. De mange, gamle træer giver plads til stær, huldue, grå fluesnapper, spætter foruden ravn, og duehøg. Fyrremejse, lille flagspætte og sortspætte kan du være heldig at øje på fra P-pladsen, hvis du er meget tålmodig. Skoven og mosen er på EU’s liste over vigtig natur, fordi her yngler trane, hedehøg, rørhøg, og mosehornugle und Bruchwasserläufer. Man kan eingewanderte Arten wie Rohrschwirl oder Feldschwirl finden. Und außerdem viele, viele Arten von Insekten.


(Kilde: www.fredninger.dk)