Die Sølager-Kulhuse-Fähre

Kommen Sie schnell von Halsnæs nach Hornsherred mit der kleinen charmanten Fähre Columbus.

Greifen Sie Ihr Fahrrad oder nehmen Sie das Auto... Wollen Sie eine Tour nach Hundested oder Jægerspris machen? Die kleine Fähre Columbus bringt Sie in 8 Minuten von einem Teil Dänemarks zum einem anderen.

Die kleine Fähre fährt von Kulhuse in Hornsherred nach Sølager in der Nähe von Hundested in der Zeit vom 1. April bis 30. September. In der Winterperiode muss man über Frederiksværk und Frederikssund fahren.

Nehmen sie das Fahrrad oder das Auto mit hinüber

Es erwartet Sie eine Menge Erlebnisse auf beiden Seiten des Fjords. Machen Sie z.B. die schöne Fahrradtour durch Nordskoven (Nordwald) bei Jægerspris und sehen Sie dort die Königseiche, Nordeuropas ältesten Baum. Auf der Fahrt durch den Wald kommen Sie auch zum alten Schloss Jægerspris, wo Sie im Schlosspark, im Museum und im Gedenkhain auf Entdeckung gehen können. In Hundested kann man am Hafen von Hundested in Kunst und Kultur auf Entdeckung gehen. Hier kann man die interessante Glasbläserei mit arbeitender Werkstatt besuchen, das berühmte Sandskulptur-Festival erleben oder sich einfach auf dem Kai mit Blick über Meer und Fjord mit gutem Essen verwöhnen lassen. Das interessante Museum des Polarforschers Knud Rasmussen, Knud Rasmussens Hus, ist schön gelegen nur eine kurze Fahrradfahrt vom Hafen entfernt. Hier können Sie Grönland durch die eigenen Erzählungen des Polarforschers erleben.

Abfahrtszeiten und Preise

Die Fähre fährt nach Bedarf den ganzen Tag. Die Fahrt dauert 8 Minuten. Abfahrtszeiten und Preise finden Sie auf der Homepage der Fähre www.mfcolumbus.dk. Von Sølager sind es etwa 4 km nach Hundested Stadt und Hafen und 2 km zum Hafen in Lynæs und etwa 8 km zur Stadt Frederiksværk.

Auf der Fähre kann man bar bezahlen oder mit Zahlkarte (Dankort, Visa, Visa elektron, Mastercard, Maestro, JBC Cards, American Express).

Erste Abfahrt werktags von Kulhuse 7.30 Uhr und am Wochenende 10.00 Uhr. Danach fährt die Fähre nach Bedarf bis zur letzten Fahrt. Benutzen Sie bitte das Signal.

Die Geschichte der Fähre:

Die Columbus wurde 1947 von Frederiksstad Mekaniske Værft gebaut. Sie wurde Vakre Maren (Hübsche Maren) getauft, und bis 1962 fuhr Vakre Maren unter norwegischer Flagge, worauf sie nach Dänemark verkauft wurde. 1962 wurde Vakre Maren umgebaut und umgeflaggt und für die Fahrt zwischen dem Hafen in Kulhuse und Sølager eingesetzt. Der Umbau geschah in der Nordhavn-Werft in Kopenhagen.

Von 2002 bis 2005 fuhr die Fähre zwischen Fünen und Fænø, bis Jægerspris Kommune (Frederikssund Kommune) sie kaufte und sie wieder auf der Route zwischen Sølager und Kulhuse einsetzte, wo sie heute fährt.

Kapazität: Die Fähre kann 8 Personenwagen und 70 Passagiere aufnehmen. Die Fähre transportiert sowohl Autos, Campingwagen, Fahrräder als Fußgänger.


Fahren Sie mit 4 Fähren rund um den Isefjord


Mit einer Sammelkarte für 4 Fähren, die Sie rund um den Isefjord bringen, können Sie das Fjordland erleben. Die Fahrt rund um den Isefjord ist ein schönes Erlebnis und oft ein Geheimtipp. Hier gibt es schöne, abwechslungsreiche Natur mit Kilometern von Sandstränden, Wälder und Landschaften mit Herrenhöfen, Kirchen, gemütliche Dörfer und feine Kleinstädte.

Außer der M/F Columbus umfasst die Sammelkarte die Orø-Fähre von Holbæk nach Hammerbakke und die Fähre von Hundested nach Rørvig. Das Fremdenverkehrsamt verkauft Karten für die vier Fähren. Die Karten sind NUR in der Zeit vom 1. April bis 30. September gültig. Man kann Auto und Fahrrad benutzen.