Die Farøbrücken

Foto: Destination SydkystDanmark
Attraktionen
Bauwerke und Städtische Umwelt
Addresse

4793 Bogø By

Der Bau der Farøbroerne begann im Jahr 1980 und am 4. Juni 1985 wurden sie in Verbindung mit der Etablierung der Süd-Autobahn zwischen Køge und Rødby eröffnet. Die Brücke wurde u. a. auch dafür gebaut, um die Storstrømsbro (die Storstrømsbrücke) zu entlasten, da die alte Brücke aufgrund des steigenden Verkehrsaufkommens überlastet war.

Die Brücken bestehen aus zwei separaten Brücken, von denen die 1.596 Meter lange niedrige Brücke, welche eine klassische Balkenbrücke ist, von Seeland zur Insel Farø führt, und die 1.726 Meter lange Schrägseilbrücke von Farø nach Falster. Die Gesamtlänge beträgt 3.322 Meter, was sie damals zur längsten Brücke Dänemarks machte. Im Jahr 1998 wurde ihr der Rekord jedoch durch die Storebæltsforbindelsen (Großer-Belt-Querung) genommen. 

Die beiden Brücken verfügen über eine Breite der Brückendurchfahrt von 40 bzw. 290 Metern sowie eine Höhe von 20 bzw. 26 Metern. Die Farøbroerne sind ausschließlich für Personenkraftwagen bestimmt. Wenn man mit einem Fahrrad oder als Fußgänger nach Møn oder Falster kommen will, muss man entweder die Königin-Alexandrine-Brücke zwischen Seeland und Møn nehmen oder mit der Fähre Ida von Sakskøbing nach Bogø fahren.  

Die Farøbroerne sind aufgrund der guten Windbedingungen, die sich perfekt für diese Sportart eignen, ein beliebter Ort zum Kitesurfen.

Addresse

4793 Bogø By

Facilities

Brücke

Aktualisiert von:
Destination SydkystDanmark