Det Grå Fyr (Leuchtturm)

Der 46 m hohe Leuchtturm „Det Grå Fyr“ entstand 1858 nach Plänen des Architekten N.S. Nebelong.

Er ist nach „Dueodde Fyr“ auf Bornholm (47 m) der zweithöchste des Landes.

Die 2 t schwere Linse rotiert auf Quecksilber und als Leuchtmittel dient eine 400 W starke Natriumlampe. Der alle 4 Sekunden ausgesendete Lichtstrahl ist 20 Seemeilen weit zu sehen.

Der Leuchtturm und seine Gebäude wurden im Jahre 2017 zu einem Zugvogelcentrum umgebaut.