skip_to_main_content

Der rote Kleepfad (7,0 km)

Auf dem roten Kleepfad bewegen Sie sich auf den Spuren einer eiszeitlichen Landschaft, sind inmitten schöner Natur, erleben zwei besondere Eisenbahnstrecken und die idyllische Nyborger Marina.

Der rote Kleepfad in Nyborg ist eine Tour auf den Gleisen

Auf der Route geht es durch die Nyborger Marina. Vom „neueren“ Teil, der in Wirklichkeit der älteste ist, durch den alten Yachthafen mit Spielplatz und Wassersportvereinen. Danach verläuft der Pfad in Richtung Land an der frisch restaurierten Mühle „Dyrehave Mølle“ vorbei, durch die Eiszeitlandschaft im Waldgebiet „Dyrehaveskoven“, das ursprünglich ein königlicher Tiergarten war. Er wurde von König Christian III. angelegt und ist vermutlich der älteste des Landes. Er erstreckte sich vom Schloss Nyborg bis zur Förde, heute ist aber nur der südliche Teil des Waldes erhalten. Von hier aus führt die Strecke an der Holckenhavner Förde entlang, wo Sie ein vielfältiges Vogelleben mit unter anderem See- und Fischadlern erleben können.

Die alte Eisenbahn

Wenn man hinter dem Tiergarten weitergeht, stößt man auf die alte Eisenbahntrasse Richtung Svendborg, wo die Züge früher mit einer wunderschönen Aussicht über die Holckenhavner Förde und die Felder fuhren. Die Züge befahren diese Strecke nicht mehr, aber dafür kann man seinen Fußabdruck auf dem Pfad hinterlassen, auf dem die Gleise einst lagen. Die Strecke führt Sie fast bis nach Vindinge und Gammelborg. Falls Sie auf dem Rad unterwegs sind, empfehlen wir, die Strecke bis nach Vindinge zu fahren. Zu Fuß kann man den Schildern entlang des Trampelpfads über die Felder folgen.

Die Avernakkebahn

Der rote Pfad entfernt sich von der ehemaligen Eisenbahntrasse und führt durch eines der Nyborger Neubaugebiete zu einer anderen Eisenbahntrasse, der Avernakkebahn. Sie führt zusammen mit dem roten Kleepfad in Richtung Stadt. Diese Eisenbahntrasse wurde in den vergangenen 100 Jahren ausschließlich für den Industrietransport genutzt und wird immer noch ein- bis zweimal wöchentlich genutzt.

Praktische Informationen

  • Die vier Kleepfadrouten beginnen am Vesterhavn 3a, 5800 Nyborg und sind im Uhrzeigersinn beschildert.
  • Am Hafen befinden sich eine öffentliche Toilette und ein kostenloser Parkplatz, auf dem man unbegrenzt parken kann.
  • Im Streckenverlauf sind QR-Codes angebracht. Wenn man sie scannt, erfährt man mehr über die vielen spannenden Erlebnisse, auf die man unterwegs trifft.
  • Der schwarze Kleepfad ist einer von vier Kleepfaden in Nyborg. Die anderen drei Pfade – grün, blau und schwartz – sind hier zu sehen.
  • Wem eine gedruckte Karte lieber ist, kann sie hier auf der Seite herunterladen, per Post bestellen, sie bei VisitNyborg abholen oder am Ausgangspunkt mitnehmen.

Achtung: Die Strecke durch den Dyrehaveskoven und über den Trampelpfad über die Felder bei Vindinge ist für Mountainbikes oder zum Wandern geeignet. Wer Fahrrad fahren möchte, kann schieben oder auf dem Dyrehavevej/Gl. Vindingevej bleiben und auf der stillgelegten Eisenbahnstrecke bis nach Vindinge fahren.

Die Kleepfade in Nyborg

Wir freuen uns darauf, Ihnen spannende und etwas andere Erlebnisse in Nyborg in den Bereichen Kultur und Natur vorzustellen. Die Kleepfadrouten sind zwischen ca. 2,7 und etwa 33 km lang. Mehrere der Strecken können ebenfalls kombiniert werden, so dass sie je nach Bedarf länger oder kürzer werden. Hier allen Strecken ansehen.