skip_to_main_content

Der Leuchtturm (Fyr) von Tranekær - Nordlangeland

Im Jahr 1858 wurde am Strand von Botofte erstmals ein Leuchtturm errichtet. Mit Hilfe einer Hebevorrichtung konnte eine Laterne vier Meter in die Höhe gezogen werden.

1897 kam es dann zum Bau des heutigen 9 Meter hohen Leuchtturms.
In der Nacht vom 30. November 1977 war der Leuchtturm zum letzten Mal in Betrieb. Die Errichtung hoher Rohrmaste im Großen Belt für eine modernere Markierung der Küste machte ihn überflüssig.

Nach Entfernung der technischen Ausrüstung wurden der Leuchtturm sowie die dazugehörigen Gebäude an  einen privaten Besitzer verkauft, der eine Totalrenovierung in Angriff nahm.

Die Gebäude sind noch immer in Privatbesitz und können deshalb nur aus der Entfernung besichtigt werden.


Der Strand von Botofte ist einer der besten Sportangelplätze auf Langeland.
Der Wanderweg des Inselmeeres führt nahe am Leuchtturm von Tranekær vorbei.