Das Gut Lerchenborg

Ist nicht für Touristen geöffnet.

Das Gut Lerchenborg wurde 1743-53 von General Christian Lerche errichtet.

Haupt-gebäude, Wirtschaftsgebäuden und Park sind nach den Symmetrieanforderungen des Barocks angelegt und bilden eine architektonische Einheit, die in Dänemark einmalig ist.

Die gesamte Inneneinrichtung - schöne Säle, Familienporträts und weiße Stuckreliefs - sind von der folgenden Epoche, dem Rokoko, geprägt.

Der Verfasser, Hans Christian Andersen, war hier in 1862 Gast.