Christianssæde

Foto: Christianssæde
Attraktionen
Schlösser & Herrensitze
Mitten auf Lolland — gut geschützt hinter großen grünen Wäldern befindet sich die Schlossruine Christianssæde. Seit einem Großbrand im Jahr 1979 stand das schöne Barockgebäude aus dem Jahre 1690 leer und war unbewohnbar. Dank einem neuen Eigentümer wird nun aber ein neues Kapitel in der Geschichte des Schlosses aufgeschlagen und das Schloss wird derzeit renoviert.
Addresse

Kristianssædevej 3

4930 Maribo

Website

Hjemmeside

Erbaut wurde das Schloss Taastrup mitten auf Lolland im Jahr 1690 auf Geheiß des Staatsmanns Jens Baron Juel und dessen Ehefrau Regitze Sophie, und zwar im niederländischen Barockstil. Die Inhaber des kleinen Schlosses wechselten mehrmals, bevor es im Besitz der einflussreichen und wohlhabenden Grafenfamilie Reventlow landete. Die Reventlows gaben dem Schloss im Jahre 1729 den neuen Namen Schloss Christiansborg, da es nun der Hauptsitz der gleichnamigen Grafschaft ist. Aber bald muss dieser Name dem König von Dänemark überlassen werden, der in Kopenhagen auf der Insel Slotsholmen ein neues prächtiges Schloss errichten lässt. Seit 1740 trägt dieses holländische Barockschloss deshalb den Namen Christianssæde (Christianssitz). Obschon dieses Schloss während über 200 Jahren im Besitz der Familie Reventlow war, zwangen im Jahr 1934 die Aufhebung des Lehnswesens, finanzielle Nöte und Familientragödien die verwitwete Gräfin Reventlow dazu, es zu verkaufen. Im Jahr 1952 wurden die Tore des Schlosses neu als Kinderheim geöffnet. Insbesondere große Geschwistergruppen ohne stabiles Zuhause finden auf Christianssæde einen Platz. 1979 verwüstete ein großes Feuer das Kinderheim. Zum Glück wurde niemand verletzt, aber Christianssæde wurde durch den Brand sowie durch einen Pilzbefall, der sich im niedergebrannten Haus mit undichtem Dach prächtig ausbreitet, massiv beschädigt. Mitte der 1980er-Jahre übernimmt der dänische Heimatschutzverein das Schloss Christianssæde und in Zusammenarbeit mit dem renommierten Architekten Jens Christian Varming wird das Äußere des Schlosses wiederaufgebaut. Der Schwerpunkt lag hierbei auf der Wiederherstellung der ursprünglichen Barockarchitektur des Gebäudes aus dem Jahr 1690. Seither steht Christianssæde jedoch wieder unberührt und leer. Nun kommt aber endlich wieder Leben ins Schloss, denn es wird erneut renoviert. In ein paar Jahren wird Christianssæde nach Abschluss der Renovationsarbeiten wieder prächtig erstrahlen und es bestehen Pläne für ein luxuriöses Bed & Breakfast.

Bei rücksichtsvollem Umgang mit der Umgebung können Sie gerne einen Spaziergang durch den Park unternehmen, der Christianssæde umgibt, sowie auf den angelegten Wegen, die durch den Wald Christianssædeskov führen. Der Wald birgt eine beeindruckende Fauna und die Tiere genießen hier die Freiheit dieses 1000 Hektaren großen uneingezäunten Tiergartens. Besonders die etwa 500 bis 600 Rehe und Dammhirsche gehören zu den aktiven Bewohnern dieses Waldes, die häufig zu sehen sind.

Es besteht die Möglichkeit, Häuser zu mieten, die zum Schloss gehören. Besuchen Sie die Website von Christianssæde, um weitere Informationen über das Mieten dieser Häuser beim Schloss zu erhalten. 

Addresse

Kristianssædevej 3

4930 Maribo

Aktualisiert von:
Visit Lolland-Falster