skip_to_main_content

Angeln am Gammeldam in Nordborg

Die drei Moore bei Gammeldam bieten Aale, Karpfen sowie große Brassen und sind für große Hechte berüchtigt.

Das Angeln bei Gammeldam erstreckt sich über drei Moore mit einem feinen Bestand an Aalen und Friedfisch, sowie große Brassen und Karpfen. Die Moore sind auch für ihre großen Hechte berüchtigt.

Für das Gebiet werden keine Angelscheine verkauft. Das Recht in weiten Teilen des Gammeldams zu Angeln, liegt beim Sportfischerverband in Nordborg. Darüber hinaus haben Landbesitzer privaten Zugang.

Nehmen Sie Rücksicht und zeigen Sie Respekt für Wildtiere, Pflanzen, Zäune, Bodenerträge und Tierhaltung, wenn Sie sich in dem Gebiet bewegen.

Das Angeln findet vom Land aus statt und eventuelle Köderfische müssen im Gammeldam gefangen werden. Die Vorfütterung sollte mit Bedacht erfolgen. Es ist erlaubt mit 2 Ruten zu Angeln.

Karpfen müssen wieder ausgesetzt werden. Gleiches gilt für Hechte, die außerhalb der Mindest- und Maximum Maße liegen.

Übersichtskarten für das Gebiet und Mindestmaße, sowie Angaben betreffend der Mitgliedschaft finden Sie auf der Website des Sportfischerverbandes: Sportsfiskerforeningen Nordborg.

NB. Aus Rücksicht auf die Vögel und deren Brutzeit sind die Moore im April und Mai geschützt.