Møns Klint southern part Hvidskud Klint seen from above (cropped)

Panorama-Radrouten an der Dänischen Ostsee

Foto: Tage Klee - VisitSydsjællandMøn

Entlang des dänischen Teil des Radweges "Berlin-Kopenhagen" gibt es zehn besondere Panorama-Routen, die durch schöne Naturgebiete und entlang interessanter Sehenswürdigkeiten führen. Diese 10 Routen führen über und durch die Ostseeinseln Møn, Falster, Stevn und Præstø/Jungshoved. 

Steilküste voller Dramen: Rødvig - Store Heddinge - Stevns Klint (42 / 22 km)
Die Radtour „Eine Steilküste voller Dramen“ bietet einzigartige Erlebnisse: sagenhafte Panoramen und stille Pfade, schneeweißer Kalk und schwarzer Humus, Relikte aus dem Kalten Krieg und von der Sonne erwärmte Steine. Eine höchst abwechslungsreiche Radtour, die zu Zwischenstopps und zum Verweilen einlädt. 2010 wurde Stevns Klint in die Liste des UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen.
Märchenhafte Idylle: Præstø - Stavreby Havn (34 / 16 km)
Der Jungshoved-Rundweg ist ein Ausflug in die Romantik. Leise rollen die Räder unter den Buchen. Von den Hügelkuppen der Halbinsel hat man einen fantastischen Blick über das blaue Meer und kann Gedanken und Gefühlen freien Lauf lassen.
Die süße Tour: Stege - Keldby - Udby (21 km / 42 km)
Die Panoramaroute „Die süße Tour“ eignet sich gut für Familien. Auf ruhigen Landstraßen geht es am Bodden entlang, hügelauf und -ab, durch Dörfer mit Fachwerk– und Stockrosenidylle, mit Aktivitäten für Kinder und Einkehrmöglichkeiten unterwegs. Die Route ist kombinierbar mit der Panoramaroute „Entdeckungstour mit der Familie“, wodurch sie insgesamt 42 km lang wird.
Entdeckungstour mit der Familie (29 km)
Die Panoramaroute „Entdeckungstour mit der Familie“ heißt Eis am Strand, Sinnesspiele im Wald, lange Strandwiesen, windgebeugte Bäume und beschauliches Nyord mit Gassen, Galerien und gutem Essen. Auf ruhigen Landstraßen erkunden Sie die schöne Landschaft von Nordwest-Møn. Die Tour ist barrierefrei für Handradfahrer und mit der Route „Die süße Tour“ auf insgesamt 42 km kombinierbar.
Auf dem Gipfel der Welt: Høje Møn (18 km)
Diese Panoramaroute verlangt Puste und führt Sie dabei durch eine der schönsten Gegenden Dänemarks: herrliche Ausblicke über Steilküste und Meer, gewundene Wege und Hügelland-schaften mit Wäldern und Weiden. Die Anstiege sind hart und schweißtreibend, doch werden Sie für alle Mühen belohnt!
In der grünen Stille des Waldes (29 km / 11,5 km)
Diese Tour führt Sie tief in den Wald und in weit zurückliegende Zeiten. Sie radeln quer durch drei Wälder auf Midtfalster, umgeben von duftenden Waldböden und Nadelbäumen und dem Rauschen der wogenden Buchenkronen. Unterwegs treffen Sie immer wieder auf Spuren aus der menschlichen Geschichte: Grabhügel, Wallanlagen und ein Thingplatz.
Die Sund-Route: Nykøbing Falster - Guldborg (44 km)
Wenn es einen Wettbewerb für die schönsten Radtouren in Dänemark gäbe, wäre die Sundroute eine der Finalisten. Die Tour rund um den Guldborgsund führt durch Buchenwälder, Dörfer und an Landschaften mit Herrenhäusern vorbei – fast immer mit Blick auf den Sund.
Von Küste zu Küste: Nykøbing Falster - Marielyst (39 / 31 km)
Falster wird größer, wenn man mit dem Rad von Küste zu Küste fährt und den Wind von Meer und Sund im Haar spürt. Unterwegs erwarten Sie Panoramaausblicke von der Mühle und dem alten Wasserturm. Kleine und große Entdeckungen können im historischen Städtchen Nykøbing Falster gemacht werden, das ein Schloss, Museen und gute Einkehrmöglichkeiten besitzt. Beenden Sie Ihre Radtour mit einem Bad an einem der schönsten Strände Dänemarks, in Marielyst.
Spaß in den Pedalen (24 km)
Bei der Tour „Spaß in den Pedalen“ geht es vor allem um eines: Spaß haben. Kinder – und spielbegeisterte Erwachsene - können sich auf dieser Route von Geschwindigkeit, Sturmfluten und Höhenflügen herausfordern lassen. Die Radtour führt Sie durch kleinere Dörfer, an der Pumpstation, der Gokart-Bahn sowie den coolsten Familien-Spielplätzen vorbei.
Feddet, Fjord und Fossilien (36 km)
Auf der Panorama-Radroute „Feddet, Fjord und Fossilien“ kommen Sie großen und kleinen Naturwunder sehr nahe. Hoch in der Luft können Sie am Præstø Fjord brütende Wasservögel beobachten. Am Boden können Sie zwischen Preiselbeeren und Heidekraut den Spuren der Kreuzotter folgen, und auf dem Meeresgrund können Sie zwischen azurblauen Seen und kreideweißem Kalk auf Fossilienjjagd nach 65 Millionen Jahre alten Haifischzähnen gehen.