Danish Design Museum

Dänische Design-Ikonen und -Marken

Weltweit sitzen Menschen auf "Ameisen", öffnen ihr Bier mit einem Bierelefanten, haben eine P5 Lampe in ihrem Wohnzimmer oder fahren ihre Kinder mit Chrisitana Bikes in die Schule. Als kleines Land haben wir es recht weit gebracht, wenn es um Design geht. 

Möbeldesign

Die Erfolgsgeschichte beginnt mit unsern Möbeln und Lampen und den kreativen Designern dahinter.

Die Namensgebung der Designklassiker sind sehr speziell: Wenn Sie in einem Arne Jakobsen Stuhl sitzen, sitzen Sie auf einer Ameise, in einem Schwan oder in einem Ei. Hans J. Wegner wurde besonders mit seinem Y-Stuhl bekannt und Poul Kjærholm entwarf den berühmten Hammock Chair. Alle Designklassiker werden im Illums Bolighus verkauft.

Das Enfant terrible dänischen Designs, Verner Panton war Möbeldesigner und Innenarchitekt und experimentierte gerne mit ungewöhnlichen Formen und stark leuchtenden Farben. Ein schönes Beispiel seines Designs ist der Panton S Stuhl.

Lampendesign

Aber nicht nur Möbel kommen aus Dänemark, auch einige der schönsten Lampen wurden hier entworfen: Poul Henningsen, oft auch nur PH genannt, war der Designer der bekannten PH Leuchten. Seine PH5 Leuchte und der PH Zapfen sind immer noch beliebten Designartikeln, obwohl die bereits in den fünfziger Jahren entworfen wurden. Die Leuchten gibt es bei Louis Poulsen und Illums Bolighus zu kaufen. Oder schauen Sie einfach mal durch die Fenster, wenn Sie einen Spaziergang machen, dort können Sie wunderschöne Lampen entdecken. Wir mögen einfach das  Licht.  

Schmuck, Silberarbeiten und Porzellan

Das dänische Design setzt sich auch hier mit seinen klaren und schlichten Formen durch. 

Nanna Ditzel war eine dänische Schmuck- und - Möbeldesignerin, die sehr viele bekannte Schmuckwaren herstellte. Ihre Designs sind überall auf der Welt ausgestellt , manche ihrer Kollektionen sind in Zusammenarbeit mit Georg Jensen entstanden. 

Der dänische Silberschmied, Georg Jensen, dessen Firma  1904  gegründet wurde, hat sich heute als wahre Luxus-Marke etabliert. Besonders bekannt ist der "Bierelefant", ein Elefant aus Silber, mit dem Sie Ihre Bierflaschen öffnen können. 

Die Firma Royal Copenhagen wurde 1775 gegründet und ist seitdem für sein weiß-blaues Porzellan bekannt. Den Flagship-Store finden Sie in der Innenstadt von Kopenhagen, Sie können aber auch die Fabrik der Firma im Stadtteil Frederiksberg besuchen, hier gibt es auch einen Fabrikverkauf.

Stelton kreiert seit 1960 seine unverkennbaren Geschirrsets, Küchengeschirr und Thermoskannen.

Aber auch heute sind die dänischen Designer nicht faul und viele neue Marken kommen auf den Markt, wie beispielsweise  Hay oder  Pandorra.

LEGO® – eine dänische Weltmarke

Was, Lego ist dänisch? Ja! Und alles hat in dem kleinen Ort Billund begonnen. 

Hier hatte der Schreiner Ole Kirk Christiansen eine gute Idee: Die Zeiten waren hart und als Nebengeschäft begann er mit der Herstellung von Holzspielzeug aus Holzresten, die beim Bau übrigblieben. Sein neues Unternehmen und seine Produkte nannte Christiansen LEGO – eine Zusammensetzung der dänischen Worte für ”spiel” (leg) und ”gut” (godt). Später fand er heraus, dass das lateinische lego ”ich baue” bedeutet und der von ihm gefundene Name umso passender für sein Spielzeug war. Nun ja, und der Rest ist Geschichte.

Dänsiches Fahrraddesign

Was wäre ein Artikel über Dänemark ohne einen Absatz über Fahrräder? Fahrrad und Dänemark – das passt einfach! 

Das wohl bekannteste Design für Fahhräder ist das Christiania Bike: Sein Erfolg begann 1984, damals kam das erste Fahrrad aus der Fahrradmanufaktur von Christiania auf die Straße. Als Reaktion auf die Energiekrise der 1970er Jahre hatten einige handwerklich begabte Bewohner des ”Freistaats” Christiania mit dem Bau von Fahrradanhängern begonnen – zunächst für sich selbst, dann aber schnell auch für andere Interessierte. Der Anhänger wurde nach und nach weiterentwickelt zum typischen Christiania Bike mit seinen drei Rädern und dem kastigen Transportbehälter vor dem Lenker auf den beiden Vorderrädern - auch heute ist das Bike absolut im Trend. 

Aber es gibt auch andere Designer: Dolphin ist der Name eines Fahrradanhängers, der von einem Designstudenten und der dänischen Fahrradhersteller A. Winther entwickelt wurde. Der Anhänger bietet Platz für zwei kleine Kinder plus etwas Gepäck. 

Die Fahrräder von Sögreni Cykler – der exklusive Fahrradbauer hat seinen Laden im Herzen von Kopenhagens Altstadt – sind handgemacht und das Design simpel und elegant. 

Auch die Räder von Biomega haben ihre ganz eigene Form. Gegründet wurde der ungewöhnliche Fahrradhersteller Biomega von den beiden studierten Philosophen Jens Martin Skibsted und Elias Grove Nielsen.