site logo
Die Schauspieler der dänischen Netflix-Serie "The Rain"

Nicht verpassen: Dänische Serien

Glauben Sie alles, was Sie im Fernsehen sehen? Dann könnten Sie den Eindruck gewinnen, Dänemark wäre ein Land voller Drogengangs, Mördern und Kriminellen. Glücklicherweise haben die dänischen Serienschreiber jede Menge Kreativität! Hier sind einige unserer beliebtesten dänischen Serien.

Unser Extra-Tipp, wenn Sie diese Serien aus Dänemark gemütlich auf dem Sofa streamen: Achten Sie zum Spaß mal auf die dänischen Schauspieler - einige tauchen hier und da in verschiedenen Serien auf!

Gefährliche Seilschaften – "Borgen" (2010-2013)

Politische Intrigen sind nie spannender dargestellt worden. Die Geschichte über Regierungskoalitionen und tiefe menschliche Belange ist absolut sehenswert und nie langweilig. Die dreiteilige Serie "Borgen" erzählt von Macht und Einfluss und hohen Einsätzen, um eigene Ziele zu erreichen. Erst kürzlich wurde bekannt gegeben, dass 2022 eine vierte Staffel der dänischen Krimiserie anlaufen soll!

Kommissarin Lund - Das Verbrechen – "Forbrydelsen" (2007-2012)

Die dänische Krimiserie war so erfolgreich, dass sie in den USA noch mal nachgedreht wurde. Im Mittelpunkt stehen Sarah Lund und ihr Strickpullover, der tausendfach kopiert und nachgestrickt wurde, während sie den Mord am Teeanager Rosie Larsen und seine Folgen untersucht. Die Kultserie hat etliche internationale Preise in Großbritannien, Deutschland und den Niederlanden gewonnen.

Das Dänische Parlamentgebäude Schloss Christiansborg in der Hauptstadt Kopenhagen

The Rain (2018-2020)

Die dreiteilige Netflix-Serie "The Rain" handelt – tut uns Leid! - vom Überleben in einem post-apokalyptischen Dänemark, nachdem ein Virus fast alle ausgelöscht hat. Das Virus kommt in diesem Fall mit dem Regen und es gibt einen Impfstoff. Diesen müssen die Geschwister Simone und Rasmus, plus eine Gruppe anderer zwielichtiger Überlebender, nur finden. Die Serie war ein Ereignis – die erste original dänische Serie, die für Netflix produziert wurde. Die dritte und letzte Staffel soll 2020 anlaufen.

1864 (2014)

Die Serie "1864" ist die teuerste, die jemals in Dänemark gedreht wurde und spielt im Süden Dänemarks zur Zeit des preußisch-dänischen Krieges. Sie erzählt die Geschichte von zwei Brüdern und ihrem Weg in die Armee kurz vor Kriegsbeginn sowie ihren Erlebnissen während der Schlachten. Episch und tragisch zugleich werden persönliche und politische Geschichten miteinander verknüpft.

Wikinger im Ribe Vikingecenter

Vikings (2013-)

Diese HBO-Serie "Vikings" erzählt die blutige Geschichte von Ragnar Lodbrok und seinem Aufstieg zum „Warlord“ der Wikingerära sowie das Schicksal seiner Nachkommen nach seinem Tod. Gefilmt wurde zwar in Irland, aber zwei von Ragnar Lodbroks Söhnen (Ivar und Hvitserk) und die Sklavin Margarethe werden von dänischen Schauspielern dargestellt.

Die Wege des Herren – "Herrens Veje" (2017-)

Lars Mikkelsen gewann einen Emmy Award für sein Porträt eines wütenden Pfarrers, der außerdem noch ein notorischer Schürzenjäger ist. Adam Price, der auch „Borgen“ geschrieben hat, schuf die Serie "Herrens Veje". Lars Mikkelsen fand, nach eigener Aussage, selber zu Gott während der Dreharbeiten. Eine kraftvolle Geschichte, voller Liebe, Lust und den großen Fragen des Lebens.

Die Øresundbrücke zwischen Dänemark und Schweden

Die Brücke – "Broen" (2011-2018)

Als auf der Öresundbrücke zwischen Schweden und Dänemark eine Leiche gefunden wird, muss die Polizei aus beiden Ländern zusammenarbeiten, um den Täter zu finden. Das ist der Auftakt für vier Staffeln der Krimiserie "Broen", in denen wir viel über die Polizeikräfte, Ihre Zusammenarbeit und vor allem die ungewöhnliche, schwedische Kriminalistin Saga Norén erfahren.

Die Spur des Geldes – "Bedrag" (2016-2019)

Wirtschaftskriminalität steht im Fokus dieser Serie mit vielen Wendungen. Der Kleinkriminelle und Mechaniker Nicky wird zum Auftragsmörder für einen Drogenbaron. Die Staffeln 2 und 3 spinnen die Geschichte weiter, besonders die dritte ist absolut sehenswert.

Die Erbschaft – "Arvingerne" (2014-2017)

Nach einem Schlaganfall verstirbt die international anerkannte und umstrittene Bildhauerin Veronika Grønnegaard und hinterlässt - statt ihren Kindern - der jungen Floristin Signe Larsen das ganze Familienvermögen. Es entbrennt ein Kampf um das Erbe, der zu einer Reise in wohl gehütete Familiengeheimnisse wird. Im Jahr 2015 war die Kultserie "Arvingerne" das meistgesehene Fernsehprogramm in Dänemark. Seitdem wurden die Rechte für ein Remake in die USA verkauft und die Serie in über 40 Ländern veröffentlicht.