Campaign DE - Camping: Campingroute

Campingrouten in Dänemark

Foto: Florian Kunde / shutterstock.com

Entdecken Sie Dänemark auf ganz besondere Weise auf unseren 19 Campingrouten. Die Routen führen Sie in die schönsten Regionen sowie zu Attraktionen und Sehenswürdigkeiten. Möchten Sie lieber nach Themen reisen, finden Sie hier ebenfalls Inspiration (inklusive PDF).

Route 1: Auf Tour entlang der dänischen Nordsee
Auf Tour entlang der dänischen NordseeSie sehnen sich nach Freiheit, nach endlosen Weiten, nach einer Natur, die sich im einmaligen Einklang mit ihren Bewohnern befindet? Dann sind Sie an der dänischen Nordseeküste genau richtig. Hier erwarten Sie kilometerlange Sandstrände, die eine Breite von bis zu 500 Metern erreichen.
Route 2: Tour durch Mittel- und Ostjütland
Die 2. regionale dänische Caravaning-Route führt Sie durch das Herz des dänischen Festlandes – durch Mittel- und Ostjütland. Die Region beginnt etwa 50 km nördlich der deutsch-dänischen Grenze bei Ribe und erstreckt sich über Aarhus und Djursland bis nach Aalborg am Limfjord. Unterwegs erwartet Sie eine faszinierende Mischung aus Natur- und Kulturerlebnissen: Da sind zum einen weite Waldgebiete und Heidelandschaften, bunte Korn- und Gemüsefelder, idyllische Flüsse und märchenhaft gelegene Seen.
Route 3: Am Kattegat bis nach Skagen
Unsere 3. Caravaning-Route führt Sie auf einer Länge von rund 470 km an der Ostküste Jütlands entlang bis hinauf zum nördlichsten Punkt Dänemarks. Kleine Abstecher führen mitten durch herrliche, ursprünglich belassene Natur und weit gestreckte Fjordlandschaften. Was wir für Sie nachfolgend ausgesucht haben, ist nur eine kleine Auswahl an Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in der Kattegat-Region. Bei uns können Sie reinen Erholungs- oder auch Kultururlaub machen.
Route 4: Die Märcheninsel Fünen entdecken
Unsere 4. regionale Tour durch Dänemark entführt Sie auf die „Märcheninsel“ Fünen. Diesen Beinamen erhielt sie von ihrem weltberühmten Sohn, den Märchenerzähler Hans Christian Andersen (1805—1875). Er selbst nannte die drittgrößte dänische Insel auch den „Garten Dänemarks“. Hier erwarten Sie eine herrliche Natur mit ausgedehnten Waldlandschaften, weiten Sandstränden, Fischerorten, alten Fachwerkstädten und 123 Schlösser und Herrensitze. Mehr als 30 davon sind heute zugänglich, einige werden sogar als Hotels genutzt.
Route 5: Die Dänische Südsee erleben
Auf dieser Caravaning-Route möchten wir Ihnen die Region rund um die Dänische Südsee vorstellen. Sie umfasst Südostjütland, die Märcheninsel Fünen und weitere Inseln wie Ærø sowie die Urlaubsinseln LollandFalster und Møn. Die großen und kleinen Fähren bringen Sie ans Ziel. Neben wundervollen Fahrradwegen und hervorragenden Golfanlagen kommen hier vor allem Angelfreunde auf ihre Kosten. Aber auch für Feinschmecker ist die Südsee-Route ein lohnendes Ziel. Zahlreiche historische Gasthöfe, sogenannte Kros, säumen ihren Rand. Zudem finden Sie in der Region auch viele kulturhistorische Sehenswürdigkeiten wie Schlösser, Herrensitze und jede Menge Museen.
Route 6: Insel Seeland mit Kopenhagen
Unsere 6. regionale Tour durch Dänemark führt uns nach Seeland und damit in eine der landschaftlich reizvollsten Regionen unseres Königreiches. Die Küste Westseelands gehört zu den saubersten in ganz Europa. Das Meer, die Fjorde und die unzähligen Seen und Wasserläufe in West- und Südostseeland sind wie geschaffen für Segler und Sportangler. Die vielen gemütlichen, typisch dänischen Provinzstädtchen und Hafenviertel laden zum Shopping und zu kulturellen Genüssen ein. Hinzu kommen viele, viele historische Sehenswürdigkeiten. Angefangen bei Wikingerspuren, über die Gräber unserer Monarchen bis hin zu zahlreichen sehr gut erhaltenen Renaissanceschlössern.
Route 7: Die schönsten Naturgebiete Dänemarks
In einer Zeit, die immer schneller und hektischer zu vergehen scheint, sehnen wir uns nach Oasen der Ruhe. Dänemark bietet sie mit einzigartigen Naturerlebnissen. Und sie sind in der Regel schnell zu erreichen und dennoch verborgen. Und zwar verborgen vor der Hektik des Alltages. Besuchen Sie uns und erleben Sie die unendlichen Weiten unseres Landes, die einsamen Strände, ursprüngliche Wälder und natürlich Wasser, soweit das Auge reicht.
Route 8: Bornholm - die Perle der Ostsee
Auf unserer 8. regionalen Tour durch Dänemark möchten wir Sie auf die Sonneninsel Bornholm entführen. Bornholm hat jährlich rund 200 Sonnenstunden mehr gibt als im Landesdurchschnitt. Überhaupt fällt die Insel durch Besonderheiten auf. So findet man hier alle landestypischen Naturformen ganz Skandinaviens. Am intensivsten lässt sich die Natur hier übrigens auf den über 235 km ausgeschilderten Radwegen erfahren. Segelfreunde finden traumhafte Häfen und wer sich fürs Angeln interessiert, wird die Insel nicht wieder verlassen wollen.
Route 9: Inselhüpfen durch Dänemark
Inselhopping in Verbindung mit Campingspaß ist es etwas ganz Besonderes. Und was bietet sich dafür besser an, als das Camping-Königreich Dänemark mit seinen über 400 Inseln? Viele davon sind übersichtlich klein und verfügen über nahezu unberührte Naturgegenden. Zudem finden Sie hier attraktive Sehenswürdigkeiten wie Vogelschutzgebiete, Herrenhäuser oder Schlösser. Unsere Inseln sind bequem erreichbar, mit dem Auto oder der Fähre. Und was unsere Campinganlagen betrifft, so gehören sie zum Schönsten, was Dänemark zu bieten hat.
Route 10: Dänemarks schönste Gärten und Parks
Dänemark bietet tolle Gärten und Parks. Daran sollten Sie bei Ihrem nächsten Campingurlaub unbedingt denken. Auf diesen Seiten haben wir eine kleine Auswahl für Sie zusammengestellt. Berühmte Schlossgärten beispielsweise sind Fredensborg und Frederiksborg. Auch Botanische Gärten gibt es in allen Facetten und allen Landesteilen unseres Königreichs. Darunter sind auch etliche Japanische Gärten, die durch ihre große Liebe selbst zum winzigsten Detail auffallen.
Route 11: Dänemarks Kinder- und Familienattraktionen
Auf Kinder warten in Dänemark in jedem Teil des Landes unzählige Attraktionen. Darunter Tierparks und Streichelzoos, Orte, an denen die Wikinger wiederbelebt wurden, und über 850 Museen mit speziellen Kinderangeboten. Besuchen Sie doch bei Ihrem nächsten Campingurlaub einmal eins der tollen Wissenschaftszentren, wie z. B. Steno Museum, Danfoss Universe oder das Experimentarium. Oder wie wäre es mit einem Labyrinthgarten? Genauso gut können Sie sich aber auch in einem Freizeitpark beim Achterbahnfahren den Atem rauben lassen.
Route 12: Auf den Spuren der Wikinger
Unterwegs in die lebendige Vergangenheit! In Dänemark ist Geschichte keineswegs von gestern. Im Gegenteil: An zahlreichen Orten des Landes lässt sich „live“ entdecken, wie unsere Vorfahren lebten und arbeiteten. Anschauliche Wissensvermittlung wird dabei groß geschrieben. Erobern Sie z. B. die größte Wikingerburg des Nordens, die Aggersborg. Entziffern Sie die berühmten Runensteine von Jelling. Oder feilschen Sie auf einem der vielen Wikingermärkte um einen guten Preis, etwa in Ribe oder in Bork.
Route 13: Museumstour durch Dänemark
Unsere Tour führt Sie zu einigen der schönsten, ungewöhnlichsten, ja teils einmaligen Museen überall in Dänemark. Unterwegs ist für jeden etwas dabei — ob H. C. Andersen Haus in Odense, das Feuerwehrmuseum in Oksbøl oder das Kunstmuseum in Silkeborg, ob mittelalterliches Burgmuseum in Rødding oder historische Salzsiedehütte auf Læsø. „Typisch dänisch“ sind Museen wie das Schiffs- und Seefahrtsmuseum in Nakskov oder das Fünische Dorf in Odense.
Route 14: Auf Bacchus' Spuren durch Dänemark
2000 ist Dänemark offizielles Weinland geworden. Seitdem hat sich eine Menge getan. Heute gibt es mehr als 1.300 Winzer in unserem kleinen Königreich und über 80 gewerblich produzierende Weingüter. In jedem davon sind ambitionierte Weinkenner am Werk, die es in den letzten Jahren geschafft haben, wahre Kleinode der Kelterkunst zu kreieren. Die meisten der Weingüter sind kleine Familienunternehmen, bei denen jeder mithilft.
Route 15: Dänemarks Schlösser und Herrenhöfe
Dänemark gehört zu den ältesten Monarchien weltweit. Kein Wunder, dass man hier in kürzesten Abständen auf hunderte von Schlössern und Herrenhöfen stößt. Ein paar der schönsten haben wir für Sie ausgesucht und entlang einer idyllischen Route zusammengestellt. Auch wenn es sich dabei nur um eine kleine Auswahl handelt, wird diese Tour — auch abschnittsweise — zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Route 16: Aalborg - die Perle Nordjütlands
An den Ufern des nordjütländischen Limfjords liegt die Stadt Aalborg. Erleben Sie hier einen einzigartigen Facettenreichtum, der von den Spuren der Wikinger über tolle Shoppingangebote bis hin zu berühmten Museen und Dänemarks längstem Tresen reicht. Wer Aalborg einmal besucht hat, weiß, was wir meinen, wenn wir von einer der charmantesten Städte Dänemarks sprechen.
Route 17: Aarhus
Aarhus ist eine alte Stadt mit jungem Herzen. Dänemarks zweitgrößte Stadt liegt direkt an der malerischen Ostseeküste und bietet Ihnen in seinen langen Fußgängerzonen ein Shoppingangebot der absoluten Extraklasse. Und zwar von der schrägen kleinen Boutique bis hin zum ausgefallenen Einrichtungshaus. Aber auch Kultur wird hier ganz groß geschrieben, immerhin ist Aarhus zu Europas Kulturhauptstadt 2017 erklärt worden.
Route 18: Odense - die Stadt H.C.Andersens
Mitten auf der grünen Ostseeinsel Fünen liegt ihre Hauptstadt Odense. Bekannt ist sie vor allem als Geburtsstadt des weltberühmten Schriftstellers Hans Christian Andersen. Tatsächlich findet man seine Spuren noch heute an vielen Orten Odenses. Aber Odense hat viel mehr zu bieten und gilt neben Kopenhagen als heimliche Kulturhauptstadt Dänemarks.
Route 19: Kopenhagen - Tradition trifft Moderne
Erleben Sie mit Kopenhagen eine der schönsten und aufregendsten Städte Europas. Nirgendwo sonst finden Sie eine so perfekte Mischung aus Kunst und Kultur sowie Tradition, lebendiger Monarchie und Moderne. Kaum eine andere Hauptstadt weltweit kann den Kontrast zwischen Gemütlichkeit und Großstadtflair so harmonisch miteinander verschmelzen lassen wie die „Perle Skandinaviens“.