5 tolle Erlebnisse "unter der Erde"

Erleben Sie mit unseren 5 tollen unterirdischen Erlebnissen Dänemark "von unten". Besuchen Sie beispielsweise ein unterirdisches Museum oder die Schlösser Kronborg und Christiansborg und entdecken Sie, was sich unter den Schlössern befindet. Hier finden Sie einen Guide zu Erlebnissen unter der Erde, die auch am Ende des Jahres geöffnet haben.

Kongens Jelling

Neues Siegfried Lenz-Museum in Südjütland

Dänemark erhält eine Gedenkstätte für Siegfried Lenz. Der 2014 verstorbene Erzähler lebte und arbeitete vier Jahrzehnte lang in den Sommermonaten auf der süddänischen Ostseeinsel Als (dt. Alsen). Zu Lenz’ Aufenthalten im kleinen Königreich gehörten auch regelmäßige Besuche im Restaurant Bind im kleinen Ort Sønderhav. Dort genoss der Dichter nicht nur Gerichte und Atmosphäre, sondern auch die Aussicht auf den Flensborg Fjord und die dänischen Ochseninseln.

Weihnachtsmärkte in Kopenhagen

Bei einer Weihnachtsreise nach Kopenhagen, dürfen Sie diese Weihnachtsmärkte nicht verpassen. Der Weihnachtsmarkt im Tivoi ist ein Klassiker, aber auch der alternative Weihnachtsmarkt im Freistaat Christiania und die kleineren Märkte sind einen Besuch wert.

Herbstevents in Dänemarks Städten

Im Herbst in in Dänemarks Städten Kopenhagen, Aarhus, Aalborg und Odense einiges los.  Sehen Sie hier die Empfehlungen der Touristenbüros vor Ort.

Moesgaard Museum

Ostjütland voller Kunst, Kultur und Geschichte

Hochkarätige Museen in Ostjütland

Denkmal Holger Danske

Kunst, Kultur und Geschichte in Nordseeland

Schloss Kronborg- Prinz Hamlets Zuhause  (KARTE)

Events im Frühling in Dänemarks Städten

Wenn Sie überlegen, eine Städtereise zu unternehmen, dann bieten sich Kopenhagen, Aarhus, Odense und Aalborg an mit spannenden Events im Frühjahr. Hier ist eine kleine Auswahl, was Sie dort erleben können. Viel Spaß!

Events in Dänemarks Städten 2017

Die dänischen Städte haben zwar im internationalen Vergleich eine geringe Größe, wenn es jedoch um Kulturevents geht, kommen sie ganz groß raus: Ausstellungen, Konzerte, Festivals, Sportevents... in 2017 gibt es wieder eine große Auswahl an Events und Festivals. Wir haben für Sie die größten Events in Dänemarks größeren Städten ausgesucht, die einen Besuch lohnen.

Events 2017

Veranstaltungen und Events in Dänemark 2017

Hier finden Sie einige der großen Veranstaltungen und Events in Dänemark 2017. Freuen Sie sich auf das legendäre Roskildefestival oder das Hans Christian Andersen Festival in Odense mit Musik, Tanz und Sketch. Oder besuchen Sie eines der vielen anderen Festivals, die Ihnen kulinarische, historische, maritime und kulturelle Erlebnisse bieten.

Kulturnächte in Dänemark

Die Kulturnacht (dän. Kulturnatten) bietet Kunst- und Kulturfans Gelegenheit, dänische Museen, Galerien, Theater, Kunstakademien, Bibliotheken, Ministerien, aber auch Kirchen oder Musikschulen und hunderte anderer Kulturinstitutionen in kompakter Form zu erleben. Eintrittskarten für die Kulturnächte sind bei den örtlichen Touristinformationen erhältlich.

Amalienborg palace

Kostenlose Sehenswürdigkeiten in Dänemark

Gratis-Sehenswürdigkeiten in Dänemark
Einige der dänischen Sehenswürdigkeiten sind ganzjährig frei zugänglich. Sie müssen also keinen Eintritt bezahlen. Dies gilt beispielsweise für die meisten Kirchen, Statuen und Denkmäler und Gedenk- sowie Ruinenstätten. Auch zu vielen Schlössern und Herrenhöfen ist der Zugang zum zugehörigen Park oder Garten umsonst. 

UNESCO Welterbestätten in Dänemark

Dänemark besitzt jetzt sechs UNESCO Welterbestätten. Im Juli 2015 wurden mit der Herrnhutergemeinde Christiansfeld in Südjütland und der Parforcejagdlandschaft in Nordseeland zwei weitere dänische Stätten von der UNESCO auf die Liste der Welterbestätten aufgenommen. Erst 2014 wurden die Steilküste von Stevns Klint auf der Insel Seeland und das dänische Wattenmeer von der UNESCO ausgezeichnet.

Schloss Frederiksborg

Malerisch am Ufer des Sees liegt Schloss Frederiksborg. Diese Renaissance-Schloss wurde von König Christian 4. zu Beginn des 17. Jahrhunderts gebaut. Nach einem dramatischen Feuer im Jahr 1859 wurden große Teile des Interieurs zerstört. Das große Werk des Wiederaufbaus wurde durch nationale Beiträge und Spenden von Privatpersonen finanziert. Carlsberg-Gründer J.C.

Musikfestivals in Dänemark

Sommerzeit heißt in Dänemark auch Festivalzeit. Bei uns gibt es Musikfestivals für jeden Geschmack - für Groß und Klein, für Familien, Jazzfreunde oder Klassikfans. Egal, für welche Stilrichtung Sie sich entscheiden, ihnen allen gemein ist die gemütliche und entspannte Stimmung!

Winterfestivals in Kopenhagen

Dank des Wondercool-Festivals ist der Februar in Kopenhagen zu einem wahren Kulturmonat geworden.  Neben Wondercool gibt es noch zahlreiche andere Festivals und Events für Freunde von Musik, Kunst, Mode, Design, Gastronomie und Architektur. Einige Festivals gehen bis in den März hinein, zum Beispiel das Orchesterfestival oder das Schokoladenfestival 

dk-lfo-Weihnachtsmärkte in Dänemark

Überall in Dänemark gibt es kleine Weihnachtsmärkte. Erleben Sie bei uns die typisch dänische "hyggelige", also gemütliche Stimmung.

Feiern Sie dänische Weihnachten mit BoConcept!

Bremen-Event
Feiern Sie mit BoConcept in Bremen!
Adresse: Brockmann Design GmbH & Co. KG, 
Wegesende 2-4/Knochenhauerstraße, 28195 Bremen

Events an allen Adventswochenenden!

Nehmen Sie hier am Gewinnspiel um eine Reise nach Kopenhagen teil!

Dänemarks beliebteste Museen

In Dänemark können Sie unter mehr als 800 Museen wählen. Für jeden Geschmack und jedes Interesse ist etwas dabei: Internationale Kunst, Dänemarks Geschichte, Design und Kunsthandwerk und vieles mehr. Und für Kinder gibt es auch viel zu entdecken - in fast allen Museen gibt es Kinderabteilungen, wo die Kleinen ganz viel mitmachen und ausprobieren können. 

Herbstausstellungen in Dänemark

In Dänemarks Museen gibt es eine große Vielfalt an Ausstellungen auch im Herbst. Ob WIkinger im Nationalmuseum oder Frida Kahlo in ARKEN. Hier finden Sie eine Auswahl der Museen und Ausstellungen, die einen Besuch in diesem Herbst lohnen.  

 

Christiansfeld

Christiansfeld

Christiansfeld, das zwischen Kolding und Haderslev in Südjütland liegt, ist eine von Dänemarks charakteristischten Städten - und gleichzeitig eine von den geplantesten. Die Stadt wurde nach dem dänischen König Christian VII. benannt, der die Stadt 1773 als Kolonie für Herrnhuter gründete. Die Stadt ist um einen zentralen Platz mit zwei parallelen Straßen angelegt.