West Jutland

Große und kleine Städte

In Westjütland gibt es viele kleine Städte und Fischerdörfer, die zum Bummeln und Museumsbesuch einladen. Auch die fünftgrößte Stadt Dänemarks, Esbjerg, liegt hier.

Charmante Kaufmannsstädte

Am Ufer des Limfjords liegen die alten Städte Lemvig, Struer und Skive. Struer ist die Heimat für Klang und Design von Weltklasse und der HiFi-Schmiede Bang & Olufsen. In Holstebro blüht ein reiches kulturelles Leben – so können Sie hier in der Fußgängerzone u.a. Giacomettis Skulptur „Frau auf dem Wagen“ bewundern.
Herning mitten in der jütländischen Heide ist Dänemarks Textilstadt und ein wichtiges Messezentrum. In Ringkøbing, der charmanten, alten Stadt am Fjord, hat der Architekt Ulrik Plesner inspiriert vom lokalen Baustil seiner Heimatstadt mit markanten roten Backsteinhäusern zu einem ganz eigenen Stil verholfen. Interessante Giebelverzierungen von lokalen und bekannten Künstlern sind das Merkmal der Stadt Brande.

Fischerdorf und die Öl-Hauptstadt

Hvide Sande auf der Landzunge Holmsland Klit ist ein typisches westjütländisches Fischerdorf, genau wie Thyborøn. Dagegen hat sich die Hafenstadt Esbjerg in den vergangenen Jahrzehnten zur dänischen „Öl-Hauptstadt“ entwickelt. Esbjerg ist Dänemarks jüngste Stadt und wurde 1868 gegründet. Es ist von einem Netz schnurgerader Straßen durchzogen. Esbjergs Wahrzeichen ist die neun Meter hohe Skulptur „Der Mensch am Meer“ von Svend Wiig Hansen.

Teilen Sie diese Seite

Dänemarks schönste Kleinstädte

Ribe gehört ohne Zweifel zu den schönsten Kleinstädten Europas. Doch bei uns gibt es noch mehr süße Orte.

Dänemarks schönste Regionen - Nordsee, Ostsee, Südsee