10 gute Gründe für den Fahrradurlaub in Dänemark

Dänemark vom Rad aus zu erleben, ist einfach wunderschön. Lassen Sie sich von unseren Argumenten überzeugen.

1)    In Dänemark ist die nächste Übernachtungsmöglichkeit nie weit entfernt. Auch das Meer, die nächste Stadt oder die nächste Attraktion ist immer in unmittelbarer Nähe.
2)    In Dänemark können Sie zwischen über 11.000 km beschilderter Radwege wählen.
3)    Überall in Dänemark finden Sie Fahrradwege – und Routen, die das Fahrradfahren sicher machen – auch wenn Kinder dabei sind.
4)    In Dänemark gibt es keine Berge (der höchste Punkt Dänemarks beträgt 170 Meter).
5)    Technische Probleme unterwegs? Kein Problem, in Dänemark gibt es immer eine Fahrradwerkstatt in der Nähe.
6)    In Dänemark weht der Wind meistens aus West - Sie können also Ihre Route  danach planen, damit Sie so viel Rückenwind wie möglich haben.
7)    Es ist kein Problem, Ihr Fahrrad im öffentlichen Verkehr in Dänemark mitzunehmen.
8)    In Dänemark ist es auch in den großen Städten sicher, Fahrrad zu fahren – selbst im Zentrum von Kopenhagen, wo es tatsächlich mehr Fahrräder als Autos gibt.
9)    In Dänemark nimmt man Rücksicht auf die Fahrradfahrer.
10)  Die Dänen lieben es, Fahrrad zu fahren. Wer hier Fahrrad fährt, ist Mitglied einer großen Gemeinschaft!

Teilen Sie diese Seite

Radfahren in Dänemark

Mit Fahrrad in Dänemark

Mit mehr als 10.000 Kilometern beschilderter Radwege, eine Landschaft ohne Berge, aber voll herrlicher Natur sowie kurzen Entfernungen zum Meer gleicht Dänemark einem Traumland für Radurlauber.