Erneut Rekordjahr für den dänischen Tourismus

Erste Zahlen von Danmarks Statistik: Dänemark-Tourismus verzeichnet 2018 erneut Rekordjahr mit 53,6 Millionen Übernachtungen insgesamt und 27,4 Millionen Übernachtungen ausländischer Urlauber / Mit 15,5 Millionen ein Plus von 2,6 Prozent bei den Übernachtungen deutscher Urlauber
Donnerstag, Februar 14, 2019

Die vorläufigen Übernachtungszahlen von Danmarks Statistik für das Jahr 2018 zeigen: Der Dänemark-Tourismus verzeichnet erneut ein Rekordjahr. Insgesamt 53,6 Millionen Übernachtungen, davon 27,4 Millionen Übernachtungen ausländischer Urlauber, registrierte das Statistikamt von Januar bis Dezember vergangenen Jahres. Deutsche Urlauber sind dabei das Zugpferd der Entwicklung: 15,5 Millionen Übernachtungen bedeuten ein Plus von 2,6 Prozent ­- 400.000 Übernachtungen mehr als 2017. Danmarks Statistik verzeichnet Übernachtungszahlen von Hotels, Ferienhausanbietern, Jugendherbergen und Campingplätzen in Dänemark. Die endgültige Zahlen mit leichten Anpassungen veröffentlicht Danmarks Statistik jährlich im April.

 

Mads Schreiner, Direktor von VisitDenmark, Dänemarks offizieller Tourismuszentrale, in Deutschland, freut sich über die weiterhin steigende Beliebtheit Dänemarks bei den deutschen Touristen: „Dänemark bietet das, was viele deutsche Urlauber wünschen: Schöne Strände und ein gutes Klima gibt es auch an den deutschen Küsten, aber wir punkten zusätzlich mit deutlich mehr Platz für alle, typisch dänischer Entspanntheit und tollen Ferienhäusern. Wir sehen auch, dass immer mehr Gäste die günstigeren Preise in der Nebensaison nutzen. 2018 verzeichneten wir vor allem ein Wachstum in der Vor- und Nachsaison, was nicht zuletzt an den vielen neuen Attraktionen entlang der Küsten liegt. 90% der deutschen Gäste kommen zudem immer wieder: Es gibt einfach noch viel zu entdecken in Dänemark.“

 

Für das Jahr 2019 setzt sich der Aufwärtstrend weiter fort. Schon jetzt verzeichnen die Ferienhausanbieter beim Vorjahresvergleich mehr Buchungen für Dänemark. Speziell für die absolute Hochsaison im Juli gibt es schon ein deutliches Plus. VisitDenmark konzentriert daher einen Großteil der taktischen Marketingmaßnahmen auf die deutschen Bundesländer mit späteren Sommerferien wie Niedersachsen und vor allem Nordrhein-Westfalen. „Durch die Ausrichtung unserer Kampagnen an den deutschen Ferienkalender möchten wir die dänische Urlaubssaison verlängern und einen nachhaltigen Tourismus fördern“,  so Mads Schreiner.

 

 

Weitere Informationen:

www.visitdenmark.de

 

                                                                                                                     

VisitDenmark ist Dänemarks offizielle Tourismuszentrale. Gemeinsam mit Akteuren der dänischen Tourismusbranche und dänischen Exportunternehmen vermarktet VisitDenmark das Land als Reisedestination. Ziel ist es, den Bekanntheitsgrad des Landes zu erhöhen, die Zahl der Urlaubsgäste und Geschäftsreisenden zu steigern, sowie Wachstum, Umsatz und Beschäftigung im dänischen Tourismus zu fördern. VisitDenmarks Hauptsitz liegt in Kopenhagen, zudem verfügt das Unternehmen über acht Marktbüros in Europa, den USA und Asien.

 

 

Presseinformationen zu Dänemark: www.visitdenmark.de/presse

 

Dänemark-Fotos: www.denmarkmediacenter.com

Bitte beachten Sie die Angaben zur Bildnutzung.

Weitere Bilder in hoher Auflösung zur obigen Pressemitteilung auf Anfrage.

 

 

Ansprechpartner für Pressefragen:

 

 

Mit freundlichen Grüßen / Med venlig hilsen

Lea Weber
PR & Press Manager, Germany

VisitDenmark
Glockengießerwall 2
D-20095 Hamburg  / Germany
Email lw@visitdenmark.com
Web www.visitdenmark.com

Direct +49 (0)40-32 02 11 31 / Fax +49 (0)40-32 02 11 11  / Mobile +49 (0)172 453 47 08
Skype: lw@visitdenmark.com

Teilen Sie diese Seite