Dänemark-Tourismus im Aufwind

Rund 6,7 Prozent Wachstum bei den Übernachtungszahlen deutscher Gäste in 2015
Mittwoch, Februar 10, 2016

Dänemark liegt bei den Deutschen im Trend: Bei den Übernachtungszahlen deutscher Gäste verzeichnet das dänische Statistikamt Danmarks Statistik für das Jahr 2015 ein Wachstum von rund 6,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Insgesamt stieg die Zahl der Übernachtungen deutscher Gäste im Jahresvergleich von 12,9 auf 13,8 Millionen. Besonders der Ferienhausurlaub in Dänemark boomt bei den Deutschen: Mit 11 Millionen Übernachtungen verzeichnet die Branche 2015 ein Plus von 8 Prozent. Zweitbeliebteste Urlaubsform der Deutschen ist der Campingurlaub mit 1,6 Millionen Übernachtungen. Deutsche Urlauber stehen für rund 60 Prozent aller kommerziellen Übernachtungen ausländischer Touristen in Dänemark. Unter den nordischen Urlaubsländern ist Dänemark mit einem Marktanteil von 75 Prozent das beliebteste Reiseziel der Deutschen.

2015 war ein erfolgreiches Jahr für den Dänemark-Tourismus und der Trend setzt sich fort. Bei den Vorbuchungen dänischer Ferienhäuser verzeichnen die Veranstalter für 2016 erneut einen deutlichen Anstieg auf dem deutschen Markt. Lars Ramme Nielsen, Direktor von VisitDenmark in Deutschland, freut sich über das steigende Interesse der Deutschen: "Wir hatten in den letzten Jahren fantastisches Sommerwetter und die zufriedenen Urlauber haben den Urlaub in Dänemark sicher weiterempfohlen. Zudem lagen die Schulferien besonders in Norddeutschland später im Jahr, so dass die Urlauber von vorteilhaften Preisen und einer großen Auswahl an Unterkünften profitieren konnten. Besonders freut uns aber, den Erfolg unserer beiden großen Marketingkampagnen "Die Dänische Nordsee" und "Die Dänische Ostsee" zu sehen. Damit konnten wir sogar in Konkurrenz mit den deutschen Küstengebieten Marktanteile gewinnen. Unsere Prognose für die nächsten Jahre ist positiv, wir erwarten weiteres Wachstum."

 

Teilen Sie diese Seite