Dänische Weihnachtstraditionen

Wenn Sie in der Weihnachtszeit nach Dänemark reisen, werden Sie aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommen: In Dänemark weihnachtet es an jeder Ecke! Natürlich gibt es auch ein paar typisch dänische Weihnachtstraditionen, die wir Ihnen hier gerne vorstellen möchten.

Nisser und julemand

Nisser 
Ohne Nisser kein Jul. Die Weihnachtskobolde finden sich als Figuren und Schmuck in jeder Wohnung. 
Auf dem Lande gab und gibt es immer noch den Brauch, eine große Schüssel mit Milchreis auf den Dachboden zu stellen. Mit dieser Leibspeise will man die Nisser gütlich stimmen, damit sie das restliche Jahr nicht zur Plage werden.

Julemand
Die skandinavischen Länder streiten zwar über die Herkunft des Weihnachtsmannes, doch für die Dänen steht fest: Der Weihnachtsmann kommt aus Grönland.

Christmas candle

Kalenderlys, Lille juleaften, Julekalender 

Kalenderlys
Neben dem Adventskalender (julekalender) wird in Dänemark eine Adventskerze abgebrannt. In 24 Querstriche aufgeteilt, werden Kerze und Wartezeit jeden Tag um einen Strich kürzer.

Lille juleaften
Am 23. Dezember ist der "kleine Heiligabend". Dann schmückt die Familie den Weihnachtsbaum, die Vorbereitungen zum Heiligabend sind im vollen Gange. Es wird Gløgg getrunken sowie Plätzchen und Konfekt probiert und viele essen auch Milchreis (Risengrød).

Julekalender
Neben dem Adventskalender mit Türchen und Paketen ist der Julekalender im Fernsehen besonders beliebt: eine Weihnachtsserie in 24 Teilen. Der erste Julekalender im Fernsehen wurde 1962 ausgestrahlt und anfangs waren die Julekalender Puppenfilme, aber heute sind sie Erzählungen mit bekannten Schauspielern.

Girl and Christmas tree

Julemærke 

Ab November gibt es jedes Jahr eine neue Weihnachtsbriefmarke. Deren Verkauf kommt wohltätigen Zwecken zugute. Die Idee zur Weihnachtsmarke hatte der junge Postbeamte Einar Holbøll im Jahre 1904. 
Auch damals sollte der Erlös armen und bedürftigen Kindern helfen. Jedes Jahr gestaltet ein neuer Künstler die Marke, auch Königin Margrethe hat schon mal ein Exemplar gestaltet. Zu kaufen ist sie bei der Post und in Kiosken. Ein Bogen mit 50 Marken kostet 65 Kronen, 30 Marken kosten 50 Kronen, 10 gibt es für 20 Kronen. 
Mehr zur Julemærke unter www.julemaerket.dk (auf Dänisch).

Christmas tree

Julehjerter

Die dänische Weihnachtsdeko schlechthin: das Weihnachtsherz. Die klassische Variante ist in rot-weiß und wird aus Glanzpapier geflochten. Mit etwas Übung lassen sich hübsche Kunstwerke basteln. Hier finden Sie eine Bastelanleitung. Die Weihnachtsherzen werden an den Weihnachtsbaum gehängt und dann können Süßigkeiten in ihnen untergebracht werden. Das erste Weihnachtsherz wurde angeblich von H.C. Andersen in den 1850er geflochten.
Heute hat das Weihnachtsherz sein eigenes Museum, Julehjertemuseet.

Teilen Sie diese Seite

Finden Sie hier ihr Ferienhaus für Weihnachten und Silvester
Weihnachten in Dänemark

Weihnachten und Silvester in Dänemark

Erleben Sie den festlichen Jahresabschluss in Dänemark.  Lesen Sie hier über dänische Weihnachtstraditionen, Weihnachtsmärkte und dänische Weihnachtsrezepte.